Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2015

  Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2015 ist Heike Wenige vom Kulturstaatsministerium ausgezeichnet worden. Dieser Preis wird u.a. für anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment und/oder kulturelles Veranstaltungsprogramm sowie innovative Geschäftsmodelle vergeben.
  Die Kegelmannschaft der Versehrtensportgemeinschaft „Bergkristall Freiberg“ belegte bei den Sachsenmeisterschaften für Blinde und Sehschwache den 3. Platz.
  Bei der 10. Sächsischen Geografie-Olympiade haben die Teilnehmer der Region Freiberg in der Stufe Mittelsachsen sehr erfolgreich abgeschnitten. In der Klassenstufe 10 belegte Franz-Josef Nitz von der Zetkin-Oberschule Freiberg den 1. und Oliver Schoen von der Ohain-Oberschule Freiberg den 2. Platz. Yannik Reuter von der Zetkin-Oberschule belegte in der Klassenstufe 7 Platz 1 und Kennet Gartner von der Ohain-Oberschule Freiberg Platz 3.
  Für die Präsentation seines Forschungsthemas hat Ludwig Ludhardt, Doktorand an der TU Bergakademie Freiberg, einen renommierten Preis erhalten: Auf der diesjährigen Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft in Schiffweiler/Saar ist er mit dem Preis Young Scientist Awards für die beste Präsentation ausgezeichnet worden.
  Kerstin Seerig von der Versehrtensportgemeinschaft „Bergkristall Freiberg“ erreichte bei den Deutschen Meisterschaften im Kegeln für Blinde und Sehschwache den 2. Platz bei den Damen und wurde in der gleichen Disziplin Pokalsiegerin beim Bundespokal.
  Yannik Reuter erkämpfte beim Wettbewerb „Kleine Tage der Harmonika“ ein „Sehr gut“ und ein „Hervorragend“ beim Landeswettbewerb um den Deutschen Akkordeon-Musikpreis. Beim 52. Internationalen Akkordeon–Wettbewerb holte er den 4. Platz in der ersten Kategorie und erhielt außerdem einen Sonderpreis als jüngster Teilnehmer.
  Im Ski-Orientierungslauf bei den Deutschen Bestenkämpfen der Klasse H 75 siegte Jochen Kohlschmidt von der Versehrtensportgemeinschaft „ Bergkristall Freiberg“. Über die lange Distanz holte er sich die Bronzemedaille.
  Dietmar Schulze wurde von der Sparkassen-Stiftung für Jugend und Sport der Sparkasse Mittelsachsen für seine langjährige Trainertätigkeit im Kinder- und Jugendsport ausgezeichnet.
  Den Julius-Weisbach-Preis des VFF erhielten zwei Preisträger von der Fakultät für Chemie und Physik: Dr. Cameliu Himcinschi für seine beispielhafte Leistung als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Prof. Johannes Heitmann für seine hervoragende Leistung als Professor.
  Fränzi Heinrich vom SSV Freiberg wurde Deutsche Jahrgangsmeisterin im Freiwasser über 5 km und holte außerdem noch die Bronzemedaille über 2,5 km. Im Freistil wurde sie Deutsche Vize-Jahrgangsmeisterin über 1500 m und gewann in der gleichen Disziplin Bronze über 800 m. Sie wurde Schwimmerin des Jahres des Sächsischen Landesverbandes im Bereich Junioren. Bei den Süddeutschen Meisterschaften gewann sie Silber über 800 m Freistil und wurde sächsische Juniorenmeisterin der Kurzbahn über 800 m und 1500 m Freistil. Sie wurde in den DSV Kader Junioren Freiwasser berufen.
  Zum 70. Jahrestag der Volkssolidarität erhielt Annemarie Linse, Mitglied der Ortsgruppe Südkreuz Freiberg, die Ehrennadel der Volkssolidarität in Gold, und Sigrid Dittrich, Mitglied der Ortsgruppe Unterer Wasserberg Freiberg, die Ehrennadel der Volkssolidarität in Bronze.
  Die Bronzemedaille in der Offenen Klasse der Damen erkämpfte Sophie Fischer vom SSV Freiberg und wurde Juniorenmeisterin bei den Sächsischen Landesmeisterschaften über 100 m Freistil. Sie wurde Bezirksmeisterin über 50 m Brust und holte sich die Silbermedaille in der Offenen Wertung bei den Frauen. Sie erreichte auf drei Strecken die Qualifikation zur Deutschen Jugend-Meisterschaft.
  Das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Silber für 25 Dienstjahre verlieh das Sächsische Staatsministerium des Innern an Oberbrandmeister Andreas Wenzel von der Ortsfeuerwehr Freiberg.
  Die Schülerfirma Namaste Nepal erhielt den Act-Now-Jugend Award 2015 in der Sparte Nachhaltigkeit, mit dem ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen in einem Verein, einer Initiative oder einer Schulklasse geehrt wird. Die Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums unterstützen ein nepalesisches Bergdorf durch eine Vielzahl sehr erfolgreicher Projekte und setzen sich neben Schulentwicklung und -aufbau auch für den Einsatz regenerativer Energien ein.
  Mit der August-Wöhler-Medaille würdigte der Deutsche Verband für Materialforschung und -prüfung (DVM) e.V. die Verdienste von Prof. Meinhard Kuna bei der Gestaltung des Arbeitskreises „Bruchvorgänge“ als Obmann und langjähriges Mitglied des Programmausschusses.
  Viktoria Trommer vom SSV wurde bei den Sächsischen Meisterschaften Junioren-Vize-meisterin über 200m Freistil. Sie holte die Bronzemedaille über 400 m Freistil in der Juniorenwertung und eine Fahrkarte zur deutschen Jahrgangsmeisterschaft. Sie gewann die Silbermedaille über 200 m Freistil beim Titze-Cup (Wettbewerb mit fünf Nationen) in Berlin.
  Christopher Albrecht erspielte beim Bundeswettbewerb Akkordeon-Musik-Festival ein „Ausgezeichnet“, Yannik Reuter ein „Hervorragend“ und Johanna Lemke ein „sehr gut“.
  Für seine Verdienste in der Ukraine hat Prof. Carsten Drebenstedt die Terpigorjev-Medaille der Nationalen Bergbau-Universität Dnepropetrovsk erhalten. Es ist die höchste wissenschaftliche Auszeichnung, die die ukrainische Universität vergibt.
  Franziska Fischer erkämpfte bei den Sächsischen Meisterschaften im Junioren-Finale Bronze über 200 m Freistil.
  Die Stiftung für Kunst und Kultur der Sparkasse Mittelsachsen verlieh den Andreas-Möller-Geschichtspreis gemeinsam mit dem Freiberger Altertumsverein an Jasmin Trinks. Sie erhielt ihn in der Kategorie Nachwuchs für ihre Masterarbeit zu einem Abschnitt der Geschichte des Freiberger Geschwister-Scholl-Gymnasiums.
  Sächsischer Jugendmeister der Kurzbahn über 50 m Brust und Vizemeister über 200 m Brust wurde Ilja Sukhanov vom SSV Außerdem holte er die Bronzemedaille über 100 m Brust.
  Das Sächsische Staatsministerium des Innern verlieh das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Bronze für 10 Dienstjahre an Carsten Eidner und Martin Euringer, beide Hauptfeuerwehrmann bei der Ortsfeuerwehr Kleinwaltersorf.
  Beim Sächsischen Hochschulsportfest holte das Team mit Marlena Götza, Lisa Voigt, Pia Aufsfeld und Anne Sieber Gold bei dem Neiße-Adventure-Race (Abenteuerlauf). In der Gesamtwertung erhielten sie den 3. Platz. Beim Kleinfußballfeld setzten sich die Studenten ebenfalls bis zum 1. Platz durch. Freiluftvolleyball wurde mit dem 2. Platz abgeschlossen. Auf Platz 2 beim gemixten Beachvolleyball schaffte es Grit Vierling mit Sebastian Thormeier. Platz 3 gehört Franziska Gründler und Richard Kühnel. Die erste Mannschaft der Schwimmstaffel erreichte Platz 3 der Gesamtwertung. Marlena Götza und Lisa Voigt holten Platz 1 im Frauen-Inline-Biathlon und Julia Bieske und Alexander Weiss waren ebenfalls Sieger in der gemixten Mannschaft.
  Bente Peuker vom SSV wurde bei den Sächsischen Meisterschaften in der AK 11 Jahrgangsmeister über 400 m Freistil und holte sich den 2. Platz über 200 m Freistil.
  Als Pionier ambulanter Hospizarbeit, Trauerarbeit, Sterbebegleitung, Gründung Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern und die Vorbereitung des jährlichen Gedenkgottesdienstes für verstorbene Kinder erhielt Angelika Johnigk die Annenmedaille, ... ... mit der das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz jährlich langjähriges ehrenamtliches Engagement den Bereichen »Helfen«, »Pflegen«, »Fördern« ehrt.
Diese Auszeichnung erhielt auch Elisa Rößler für ihr Engagement bei der Erstaus- und Fortbildung von Ersthelfern durch Kurse des DRK sowie als Kreisjugendleiterin im Rahmen des Auf- und Ausbaus des Jugendrotkreuzes im Kreisverband Freiberg.
  Rocco Beyer vom SSV wurde bei den Sächsischen Meisterschaften Jahrgangsmeister in der AK 12 über 200 m Freistil und holte sich den 2. Platz über 50 m Freistil.
  Yannik Reuter und Erik Erler erreichten beim Bundeswettbewerb Akkordeon–Musik–Festival ein „Hervorragend“ als Duo.
  Für 30 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr ehrte die Stadt Freiberg die Brandmeister Oliver Dienel und Thomas Matthes, beide von der Ortsfeuerwehr Zug.
  Jeremy Stöckel vom SSV holte bei den Sächsischen Meisterschaften in der AK 12 den 2. Platz über 200 m Freistil.
  » weiter