Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2011

Geehrt wurden zum Neujahrsempfang 2012:
  An der Spitze beim Einsatz für Nachhaltigkeit und Transparenz platzierten unabhängige Rankings die SolarWorld AG. Das zeigt der deutsche Jahresbericht des Carbon Disclosure Projects (CDP), der die SolarWorld AG als „Sector Leader“ im Bereich Erneuerbare Energien herausstellt.
  Die männliche B-Jugend der HSG wurde Sachsenmeister und Sachsen-Pokalsieger und qualifizierte sich für die ab 2011/12 neu gebildete Mitteldeutsche Oberliga.
  Timo Leukefeld erheilt für die Planungen am ersten energie - autarken Haus den Deutschen Solarpreis.
  Mathilda Oppermann belegte bei den Bad Sulzaer Musiktagen mit ihrer Gitarre einen ersten Platz.
  Die dritte Männermannschaft der HSG erreichte den 2. Platz in der 2. Bezirksklasse Chemnitz und damit den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse Chemnitz .
  Tobias Schwaebe, Fachrichtung Eisen- und Stahl-Metallurgie und Danny Fiebig, Fachrichtung Nichteisen-Metallurgie gehören zu den besten Jungfacharbeitern Sachsens. Sie erhielten die Auszeichnung vom sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich.
  Hannelore Gailat erhielt die Bronzene Ehrennadel der Volkssolidarität für großes Engagement im sozialen Bereich.
  Julia Winkler schaffte bei den Landesmeisterschaften den 2. Platz im 400-Meter­Hürdenlauf.
  Die Mannschaft der U 18 männlich vom 1. Volleyballverein Freiberg wurde in der vergangenen Saison Bezirksmeister und qualifizierte sich auch für die Teilnahme an den Sachsenmeisterschaften.
  Für ihr Engagement in Nepal erhielt die Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH den Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Jugend. Beim Wettbewerb zum Deutscher Engagementpreis - Publikumspreis – erhielten die Schüler 12.051 Stimmen und belegten Platz zwei.
  Thomas Henker errang mit der Mannschaft des Braunschweiger Tanzsportclubs (BTSC) im Formationstanzen Standard den Weltmeistertitel und den Titel Deutscher Meister. Außerdem wurde er mit dieser Mannschaft amtierender Europameister.
  Regina Modde wurde im  Sächsischen Landtag Dresden mit der Verleihung einer Urkunde für Bürgerinnen und Bürger, die sich durch freiwilliges Engagement im Freistaat Sachsen verdient gemacht haben, ausgezeichnet.
  Oberbrandmeister Ingo Greif der mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze geehrt wurde, erfuhr eine besondere Würdigung. Diese Ehrung wird vom Deutschen Feuerwehrverband verliehen und ist die Erste in Sachsen.
  Alexander Weinhold erhielt den Förderpreis 2011 für Aktivitäten zur Erforschung, Pflege und Erhaltung des Berg- und Hüttenmännischen Brauchtums und der Berg- und Hüttenmännischen Frömmigkeitstradition in der Region Freiberg und des Lankreises Mittelsachsen von der Saxonia Stiftung Freiberg.
  Die Leistung von Henriette Krein wurde beim Blockflöten-Wettbewerb in Sondershausen mit "Hervorragend" bewertet und mit einem Förderpreis bedacht.
  Das Jugendgitarrenorchester Freiberg gewann beim Sächsischen Orchesterwettbewerb in Dresden den 3. Preis.
  Oberberghauptmann Prof. Reinhard Schmidt erhielt mit der Georg-Agricola-Gedenkmünze der GDMB Gesellschaft für Bergbau, Metallurgie, Rohstoffe und Umwelttechnik die höchste Auszeichnung des deutschen Bergbaus. Honoriert wurden mit ihr seine Verdienste beim Aufbau der Bergverwaltungen in den neuen Bundesländern und sein unermüdlicher Einsatz für den deutschen Bergbau.
  Friederike Zimmermann ist mit dem Friedrich-Wilhelm-von-Oppel-Preis für ihr besonderes soziales Engagement und Eintreten für die Belange der Studierenden als auch der Universität ausgezeichnet worden.
  Kurt Skokan, Mitglied der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, ist zum Bergmeister des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine berufen worden.
  Heiko Götze erhielt die Medaille der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft für besondere Verdienste, vor allem bei der Arbeit mit dem Nachwuchs.
  Yannik Reuter erreichte den 1. Platz beim Akkordeontag zu Ehren Helmut Reinbothes in Zwickau. Eric Erler wurde Dritter, Natalie Fischer kam auf den 4. Platz.
  Fanny Getzlaff und Vincent Meißner erreichten beim Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" am Klavier jeweils einen 2. Preis.
  Dr.-Ing. habil Dietmar Schab erhielt von der Gesellschaft für Bergbau, Metallurgie, Rohstoff- und Umwelttechnik die Dankmedaille für hervorragenden Einsatz als langjähriger Leiter der Bezirksgruppe Freiberg.