Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2013

  Aline Kresse vom TVL Freiberg erreichte in der U 14 bei den Bezirksmeisterschaften im Ballweitwurf den 2. Platz mit 40,80 m.
  Die 1. Männermannschaft des ATSV Freiberg wurde im Kegeln Vizemeister in der 2. Bundesliga.
  Zweifacher Deutscher Meister wurde Kevin Enz vom Brazilian jiu jitsu Sachsen. Er gewann in der U 16 in der Kategorie 73 kg und in der U 18 in der offenen Klasse und ist derzeit der erfolgreichste Nachwuchskämpfer.
  Die Grubenhunte des ATSV Freiberg sind Meister der Mitteldeutschen 7er-Meisterschaft im Rugby, der höchsten Amateurmeisterschaft Deutschlands, geworden.
  Für zehnjährigen aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Der Sächsische Staatsminister des Innern verlieh für zehnjährigen aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze an Löschmeister Ronny Böhme, Löschmeister Dirk Gottwald, Brandmeister Erik Hennings, Löschmeister Christian Löhn, Löschmeister Robert Schramm und Löschmeister Maik Wilsdorf von der Ortsfeuerwehr Freiberg sowie Oberfeuerwehrmann Dirk Bellmann und Hauptfeuerwehrmann René Sokacz von der Ortsfeuerwehr Zug.
  Anna und Maria Hasche Bei den Einzelmeisterschaften im Badminton des Regionalverbandes Dresden in der U 19 gewann Anna Hasche vom ATSV Freiberg im Einzel. Im Doppel holte sie gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Maria Hasche ebenso Gold wie im Mixed mit Tobias Pfitzner (vom SG Gittersee).
  Stefan Schafföner vom Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik hat im Rahmen des europäischen Nachwuchswettbewerbs „Frontiers of research 2012“ der Europäischen Keramischen Gesellschaft (ECERS) mit seiner Arbeit zum Thema „Druckschlickerguss gradierter Feuerfest-materialien“ den ersten Platz belegt.
  SSteffi Reissig, vom ATSV Freiberg holte bei der Deutschen Badminton Meisterschaft im Mixed die Bronzemedaille gemeinsam mit Andreas Benz vom Radebeuler BV.
  Elisabeth Grösel vom SSV Freiberg belegte jeweils den 2. Platz über 50 m Freistil bei den Internationalen Schülerspielen in Windsor, Kanada mit 27,30 s und bei den offenen sächsischen Kurzbahnmeisterschaften. Darüber hinaus hat sie sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften des DSV qualifiziert.
  Prof. Dr. Ralf Reichwald, Gründungsdekan der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, wurde für seine beachtenswerten Verdienste die Ehren-senatorwürde der TU Bergakademie Freiberg verliehen.
  Viktoria Trommer vom SSV Freiberg hat bei den offenen Sächsischen Kurzbahnmeisterschaften den Landesmeistertitel über 800 m Freistil der Juniorinnen gewonnen, dazu kommen zwei weitere dritte Plätze über 200 m und 400 m Freistil bei dieser Veranstaltung.
  Sophie Fischer qualifizierte sich für die Deutschen JG-Meisterschaften über 50 m und 100 m Freistil sowie über ihre Paradestrecke 100 m Brust. Zwillingsschwester Franziska Fischer schaffte die Qualifikation über 50 m, 100 m, 200 m und 400 m Freistil.
  Prof. Dr. Horst Brezinski ist mit der Universitätsmedaille der TU Bergakademie geehrt worden. Er prägte die Struktur und Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften maßgeblich und ist heute Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Bergakademie.
  Jeremy Stöckel vom SSV Freiberg erkämpfte Silber in 100 m Freistil und Bronze in 200 m Lagen bei den Landesjugendspielen.
  TU Bergakademie Freiberg (Prof. Martin Bertau) Für die Düngerherstellung aus Klärschlammasche sind die Recophos Consult GmbH sowie ihre wissenschaftlichen Partner, die TH Mittelhessen und die TU Bergakademie Freiberg (Prof. Martin Bertau) mit dem diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet worden.
  Luise Brinster vom TC Bergstadt Freiberg wurde bei der Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft im Finswimming deutsche Jugendmeisterin in
800 m Streckentauchen in ihrem Jahrgang 1997 und Zweite über 1500 m Flossenschwimmen mit
17:30 min.
  Erik Wächtler und Robert Dietze sowie Ali Namuq und Robert Pardemann erhielten den Bernhard-von-Cotta-Preis für herausragende Abschlussarbeiten und Dissertationen. Verliehen vom Verein der Freunde und Förderer der TU Bergakademie.
  Renate Ufer und Gerhard Wagner Der Erzgebirgsverein e.V. Schneeberg verlieh in Würdigung verdienstvoller, langjähriger ehrenamtlicher Arbeit das Goldene Ehrenzeichen des EV an Renate Ufer, Leiterin der Singe- und Instrumen-talgruppe des EZV Freiberg, und das Ehrenzeichen mit vergoldetem Schlägel und Eisen des EV an Gerhard Wagner, Schatzmeister im EZV Freiberg.
  Motorradrennpilot René Lohse vom MC Bergstadt Freiberg im ADAC errang den Titel „Internationaler Tschechischer Meister im Motorrad–Straßenrenn-sport der 125 ccm-Klasse“ und wurde Vizemeister im Tschechischen Road-Racing-Champoinat.
  Rocco Beyer siegte bei den Landesjugendspielen über 50 m und 100 m Freistil und 50 m und 100 m Brust. Da die Landesjugendspiele die Landes-meisterschaften der jüngeren Jahrgänge darstellen, ist er damit vierfacher Sächsischer Landesmeister.
  Der amtierende Europameister im Formationstanzen/ Standard Thomas Henker wurde in dieser Disziplin zum 11. Mal Deutscher Meister und Vizeweltmeister. Außerdem holte er Gold bei den World Dance Sport Games in Taiwan.
  Artem Schmidt (17) vom Scholl-Gymnasium erringt einen ersten Platz bei der Internationalen Russisch-olympiade in Moskau.
  Ursel Klöpper erhielt die Ehrennadel in Gold vom Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSD) für ihre langjährige Tätigkeit in der Selbsthilfegruppe Freiberg als Schatz-meisterin.
  Den dritten Platz in der 2. Bundesliga im Skat errang Torsten Neumeister mit seiner Mannschaft, mit der er als erste ostdeutsche Mannschaft auch den Titel bei der 43. Deutschen Mannschafts-meisterschaft in Magdeburg holte.
  Lucy Fritzsche und Susanna Prochaska Bei den Landesjugendspielen im Flossenschwimmen holte Lucy Fritzsche vom TC Bergstadt Freiberg Gold über 100 m; Susanna Prochaska vom ATSV Freiberg Gold über 50 m Rücken sowie 50 m Freistil und Silber über 50 m Brust.
  Laura Wilsdorf vom ATSV Freiberg siegte bei den Landesjugendspielen im Flossenschwimmen über 50 m Brust und holte über 50 m Freistil Platz 2.
  Roland Liebscher wurde mit der Ehrennadel in Gold des Landesluftsportverbandes Sachsen für seinen besonderen ehrenamtlichen Verdienste ausgezeichnet.
  Lokalfernsehen eff3 Für die lustigste Reportage erhielt das Freiberger Lokalfernsehen eff3 den Sächsischen Landesmedienpreis in der Kategorie Humor.