Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Pressemitteilungen
02.07.2019

„Kunst am Bau“: Stadt fordert neuen Wettbewerb

Die Stadtspitze ist enttäuscht über den Alleingang des SIB (Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement). 3,88 Millionen Euro hat die Stadt Freiberg zum Vorhaben „Sanierung und Umbau des Quartiers am Schloßplatz für Fakultät der Wirtschaftswissenschaften und internationales Universitätszentrum – 2. Bauabschnitt: Neubau eines Hörsaalgebäudes“ dazu gegeben. Doch bei der Gestaltung war sie nicht gefragt.

Vom Ergebnis des Wettbewerbs „Kunst am Bau“ ist Oberbürgermeister Sven Krüger im Nachgang informiert worden. „Für mich geht mit dem Preisträger-Entwurf die Intension Prof. Unlands komplett verloren.“ Der einstige Rektor der TU Bergakademie und Mitinitiator des Schlossplatzquartiers habe mit der Abbildung der historischen Berg- und Hüttenparade vor allem auch ein touristisches Highlight setzen wollen.

Dass Kunst und Architektur immer zu Diskussionen führen können, ist der Stadtspitze wohlbekannt. „Der ausgewählte Entwurf entspricht jedoch sicher nicht im mindesten den Erwartungen der Freiberger und Gäste der Stadt, die hier die historische Berg- und Hüttenparade erleben wollen“, betont Krüger. Baubürgermeister Holger Reuter pflichtet seinem Amtskollegen bei. Für ihn mache dieses Beispiel sehr deutlich, dass „auch Wettbewerbe nicht immer das Allheilmittel für eine gelungene Architektursprache sind.“

Veto gegen das Verfahren und den ausgewählten Entwurf hat die Stadt bereits mit Schreiben vom 20.Juni dieses Jahres eingelegt. „Wir wurden weder an der Vorbereitung und Auslobung des Wettbewerbs, noch an der Vergabe beteiligt, obwohl die Stadt Freiberg sich maßgeblich finanziell an der Umsetzung der Baumaßnahme beteiligt hat. Wir erwarten daher, dass der Wettbewerb neu ausgelobt und die Stadt bei diesem Verfahren angemessen beteiligt wird."

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.