Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Historie und Brauchtum | Bau- und Kulturdenkmale

Kulturdenkmale

Plan der Stadt Freiberg von Hogenberg & Braun, 1576

Freiberg besitzt aus seiner über 800-jährigen Geschichte mehr als 1.200 Kulturdenkmale. Fast die Hälfte davon (etwa 520) befinden sich im historischen Altstadtkern, der sich in seinen gewachsenen Strukturen erhalten hat. Gebäude vor allem aus dem 15. und 16. Jahrhundert, reich gestaltete Bürgerhäuser, Kirchen, der Freiberger Dom und eine Schlossanlage werden noch heute von Teilen der alten Stadtmauer umschlossen. Ende des 18. Jahrhunderts begann die Umgestaltung der Ringanlagen zur Promenade.
Silbererzfunde begründeten den Reichtum und beschleunigten die Entwicklung der Stadt im Mittelalter. Bergbau und Hüttenwesen bestimmten über Jahrhunderte hinweg die Region. Ihre baulichen Anlagen und die Haldenlandschaften sind in und rings um Freiberg vielfach zu erleben.
Historistische Häuserzeilen, von Gründerzeit und Jugendstil gestaltete Bauten, ein "Hochschulviertel", Siedlungsgebiete erweitern das Stadtbild außerhalb der Altstadt. Südlich schließt sich der bergbaugeschichtlich geprägte Stadtteil Zug an und östlich oberhalb der Freiberger Mulde der Stadtteil Halsbach. Fachwerkgeschmückte Höfe bestimmen wesentlich die Ansicht in Kleinwaltersdorf.

Die Erhaltung der Kulturdenkmale aus unterschiedlichen Zeitepochen, die für die Geschichte und die Entwicklung einer Stadt und für die Bau- und Kunstgeschichte bedeutend sind, liegt im öffentlichen Interesse.

  1. Auskünfte zu Denkmalpflege/Denkmalschutz unter: denkmalschutz@freiberg.de.