Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2016

  Die Damenmannschaft des Freiberger HTC sicherte sich im Hallenhockey den Klassenerhalt in der Regionalliga Ost.
  Für seine hervorragende Dissertation zur biotechnologischen Herstellung von Feinchemikalien hat Dr. Michel Oelschlägel aus der Arbeitsgruppe Mikrobiologie an der TU Bergakademie den Preis für Nachwuchswissenschaftler des Dresdner Gesprächskreises der Wirtschaft und Wissenschaft erhalten.
  Die Tennisspieler Jan Marek und Alexander Kreller vom Freiberger HTC gewannen bei den Sachsenmeisterschaften der Männer im Doppel und Mixed die Silbermedaille.
  Zum 21. Sächsischen Akkordeon Wettbewerb „Werner Richter“ holten Yannik Reuter den ersten und Christopher Albrecht den dritten Platz.
  Fränzi Heinrich vom SSV Freiberg gewann bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Freistil die Silbermedaille über 800 m und die Bronzemedaille über 1.500 m.
Sie wurde sächsische Juniorenmeisterin über 400 m Lagen und holte auf dieser Strecke Silber in der offenen Klasse bei den Damen. Über 200 m Schmetterling wurde sie sächsische Vizemeisterin bei den Juniorinnen und den Damen. Bei den deutschen Freiwassermeisterschaften holte sie sich über 7,5 km Silber in der Junioren-Wertung. Auf der 5-Kilometer – Distanz wurde sie deutsche Juniorenmeisterin.
Sie nahm mit dem Freiwasser- Nationalteam am Europacup teil und wurde über die 7,5 km Dritte der Juniorenklasse.
Bei den Sächsischen Kurzbahnmeisterschaften erkämpfte sie die Sächsischen Meistertitel in der Offenen Klasse über 800m und 400m Freistil. Hinzu kamen Juniorentitel über 1.500m Freistil und Vizemeistertitel über 200m Lagen, 400m Lagen. Aufgrund ihrer Leistungen in der Saison 2015/2016 berief sie der Sächs. Schwimmverband ins Juniorteam Sachsen und kürte sie zur Schwimmerin des
  Mario Nitz erzielte beim 5. Laufcup der "Stiftung für Jugend und Sport" (Sparkasse Mittelsachsen) in der Kategorie "Männer 16 bis 39 Jahre" den dritten Platz.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  .