Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 

Partnerstadt Ness-Ziona


Wappen Ness-Ziona

Die Partnerschaft mit der Stadt Ness-Ziona ist die mit der größten räumlichen Entfernung zu Freiberg. Ness-Ziona liegt in Israel ca. 20 km von Tel-Aviv entfernt - eingebettet in Orangenplantagen und ist dabei, sich ständig zu vergrößern und zu erweitern. Jährlich werden neue Bevölkerungszahlen gemeldet, dies ist zugleich eine Folge der Einwandererpolitik des Staates Israel.
Entstanden ist die Partnerschaft durch die Investition des Federmann-Unternehmens im Gewerbegebiet Süd unserer Stadt. Der Kauf der Freiberger Compound Materials (FCM) GmbH durch Federmann Enterprices war der Ausgangspunkt für eine gewaltige Investition in dieses Unternehmen, das europaweit führend Verbindungshalbleiter herstellt. Yekutiel Federmann, der Seniorchef der Firma und gebürtiger Chemnitzer, suchte bald den Kontakt zur Stadtverwaltung und regte diese Städtepartnerschaft an. 1996, in Verbindung mit der ersten Schalom-Woche, wurde auf dem Freiberger Untermarkt, der aus diesem Anlass und auf Grund des 3000. Stadtjubiläums für eine Woche den Namen "Jerusalemplatz" trug, der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Seitdem hat sich trotz der räumlichen Entfernung die Zusammenarbeit zwischen den Städten gut entwickelt. Im Jahr 1997 war erstmals eine Schülerdelegation aus der "Golda Meir High School" Ness-Ziona in Freiberg zu Gast, der Gegenbesuch fand im Jahr 1999 statt. Kulturelle Austausche und eine Schalom-Woche die aller 2 Jahre stattfindet, runden das Bild ab.