Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 

Freibergs Geschichte im Überblick

Quellen und Literatur:
Stadtarchiv Freiberg, Ortschronik der Stadt Freiberg
Ufer, Heinz: Freiberg. Leipzig, 1979. (Tourist-Stadtführer)
Lauterbach, Werner: Stadtführer Freiberg. Meißen, 1997.
Bergbau im Erzgebirge. Hrsg. v. O. Wagenbreth u. E. Wächtler. Leipzig, 1990
Ebert, Sabine: Jahrbücher der Region Freiberg, 1991 – 2005.
Richter, Uwe: Freiberg im Mittelalter.- In: Denkmale in Sachsen. Stadt Freiberg. Band I. Freiberg, 2002.

ab 1156 Markgraf Otto von Meißen veranlasst die Besiedlung des Gebietes zwischen Striegis und Freiberger Mulde; Entstehung von Dörfern, darunter auch Christiansdorf
1168/69 Erster Silbererzfund auf Christiansdorfer Flur
wohl um 1175 Errichtung einer markgräflichen Burg
70er/80er Jahre des 12. Jh. Prozess der Stadtentstehung
wohl ab Mitte der 80er Jahre des 12. Jh. Beginn der Anlage der Oberstadt
1195 Freiberg ist vorübergehend in kaiserlichem Besitz (Mark Meißen wird vom Kaiser als erledigtes Reichslehen eingezogen)
1198 Markgraf Dietrich von Meißen erobert Freiberg zurück
1218 Ersterwähnung des Ortsnamens „Friberch“
1224 Hospital „St. Johannis“ als Stiftung für Arme und Kranke errichtet
1225 Zu Freiberg gehören bereits fünf Kirchen                       » weiter

Historie

Anschrift Dezernat
Verwaltung und Finanzen

Hauptamt
Stadtarchiv
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 126
Fax: 03731 273 73 127
E-Mail: Stadtarchiv@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr



Flyer
Stadtarchiv Freiberg (PDF=19,61 KB)