Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Bauen und Wohnen | Immobilien und Grundstücke

Löschung von Dienstbarkeiten

Ist im Grundbuch eines nicht städtischen Grundstücks ein Recht für die Stadt Freiberg eingetragen und der Eigentümer ist der Meinung, dieses Recht ist veraltet, so kann er einen formlosen Antrag auf Löschung bei der Stadtverwaltung Freiberg, Hochbau- und Liegenschaftsamt / SG Liegenschaftsverwaltung stellen. Zu diesem Antrag ist ein maximal sechs Wochen alter Grundbuchauszug zu übergeben, aus dem das Recht der Stadt Freiberg ersichtlich ist. Handelt es sich um ein Wege- oder Leitungsrecht, so ist ein Flurstücksplan, aus dem die Lage des Rechtes erkennbar ist, mit einzureichen.

Nach endsprechender Prüfung durch die Stadt bzw. die Medienträger wird über Löschungsbewilligung oder Pfandfreigabe entschieden. Bei positiver Entscheidung wird eine entsprechende Bewilligung erteilt. Das gesiegelte Original kann durch den Eigentümer beim Grundbuchamt zum Vollzug eingereicht werden.

Für die Erteilung der Löschungsbewilligung erlässt das Hochbau- und Liegenschaftsamt / SG Liegenschaftsverwaltung gegenüber dem Grundstückseigentümer einen Kostenbescheid über 25,56 €.

Die im Grundbuchamt für die Eintragung anfallende Gebühr geht ebenfalls zu Lasten des Grundstückseigentümers.