Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Bauen und Wohnen | Denkmalschutz

1. Veröffentlichungen

1.1 Hoffmann, Yves und Richter, Uwe

Entstehung und Blüte der Stadt Freiberg, die bauliche Entwicklung der Bergstadt
vom 12. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts;
2012, Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle,
ISBN 978-3-89812-930-5, 708 Seiten (49,95 €)

1.2 Hoffmann, Yves und Richter, Uwe (Hrsg.)

Die Frühgeschichte Freibergs im überregionalen Vergleich,
Städtische Frühgeschichte - Bergbau - früher Hausbau;
2013, Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle,
ISBN 978-3-95462-132-3, 480 Seiten (29,95 €)


2. Veröffentlichungen des Freiberger Altertumsvereins e. V.


2.1 Beiträge zur Denkmaltopographie Stadt Freiberg

Denkmale in Sachsen, Stadt Freiberg, Beiträge Band I Freiberg 2002: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Werbung und Verlag Freiberg - ISBN 3-936784-00-0, 423 Seiten (45,95 €), Hrsg.: Yves Hoffmann und Uwe Richter, zahlreiche bisher unveröffentlichte Foto's, Zeichnungen und Stadtpläne (farbig/sw).

Denkmale in Sachsen, Stadt Freiberg, Beiträge Band II Freiberg 2003: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Werbung und Verlag Freiberg - ISBN 3-936784-01-9, 494 Seiten (38,95 € bis 31.01.2004, danach 45,95 €), Hrsg.: Yves Hoffmann und Uwe Richter, wiederum zahlreiche Zeichnungen, Foto's und Pläne (farbig/sw).

Denkmale in Sachsen, Stadt Freiberg, Beiträge Band III Freiberg 2004: Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Werbung und Verlag Freiberg - ISBN 3-936784-02-7, 265 Seiten (29,95 €), Hrsg.: Yves Hoffmann und Uwe Richter, viele Foto's von Innenausstattungen (farbig/sw), Glossar und Register für alle 3 Bänder

Band IV und V mit der beschreibenden, bildlichen und kartografischen Darstellung jedes einzelnen Denkmals der Stadt Freiberg werden in den nächsten Jahren folgen.

In Band I der Beiträge zur Denkmaltopographie wird die gesamte städtische Entwicklung vom Mittelalter bis in die Gegenwart mit dem Schwerpunkt der Baugeschichte abgehandelt. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den Sakralbauten der Stadt, den Anlagen der Stadtbefestigung, Schloss Freudenstein, den ältesten Gebäuden der TU Bergakademie, den Vorstädten, der Geschichte der Denkmalpflege und der Stadtsanierung.

Band II umfasst Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte, zum hochmittelalterlichen Bergbau, zu technischen Denkmalen des Bergbaus und zur Geschichte des Hüttenwesens, zu den Porzellanfabriken, zur historischen Wasserversorgung und Abwasserableitung, zur Geschichte der Bahnhöfe, zu den Kleindenkmalen, den Denkmalen, den Friedhöfen sowie zur spätgotischen, renaissancezeitlichen und barocken Plastik in der Stadt. Weitere Aufsätze sind der Portalarchitektur der Spätgotik und Renaissance, historischen Dachwerken des 15. und 16. Jahrhunderts und dendrochronologischen Aspekten zur Holznutzung in Freiberg gewidmet.

Band III enthält Beiträge zur Wand- und Deckenmalerei in Bürgerhäusern, zu Decken mit Emblemen und zu Wand- und Fensterkonsolen im Profanbau des 16. und 17. Jahrhunderts. Ein Quellenanhang mit den Freiberger Baubestimmungen und eine Liste mit den dendrochronologisch untersuchten Gebäuden, ein Glossar und ein Register aller drei Bände schließt den Band III ab.

2.2 Mitteilungen des Freiberger Altertumsvereins (MFA):

Jedes Jahr erscheint ein Heft der Mitteilungen des Freiberger Altertumsvereins mit etwa 200 Seiten Umfang. Darin gibt es pro Heft auch einen Beitrag "Freiberger Bauchronik", in dem baugeschichtliche Forschungen an historischen Bauwerken der Stadt vorgestellt werden.