Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2008

  Stephan Püschel Absolvent der TU Bergakademie, wurde mit dem Werner-von-Siemens-Excellence-Award ausgezeichnet. Mit diesem Preis honoriert der Siemens AG seine herausragende Diplomarbeit.
  Die A-Jugend des TVL Freiberg wurde Sachsenmeister über 4 x 100 Meter Sprintstaffel
  Rene Birkenfeld vom Radsportteam Freiberg holte Silber beim Deutschland Cup und Bronze bei den Deutschen Crossmeisterschaften. Bei der Cross- Weltmeisterschaft war er unter den ersten 50. Rene Birkenfeld errang außerdem den 3. Platz beim Wettbewerb „Sportler des Jahres 2008“.
  Christliche Jugenddorfwerk (CJD) und der Verein „Hoffnung – Nadeshda“ sind mit einem Förderpreis im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2007“ ausgezeichnet worden. Initiator dieses Wettbewerbs ist das Bündnis „Für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“.
  Dipl.-Ing. Falko Schmidt In Würdigung seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Geotechnik, die durch einen Studenten des Instituts für Geotechnik der TU Bergakademie Freiberg erbracht worden sind, erhielt Dipl.-Ing. Falko Schmidt den Franz-Kögler-Preis des Vereins Freiberger Geotechniker e. V. für seine Diplomarbeit mit dem Titel „Tunnel Fuente Buena - The use of micropiles in tunneling".
  Wolfgang Schmidt
vom BSC Freiberg
wurde Zweifacher Tischtennis-Senioren-Weltmeister, sowohl im Einzel wie auch Doppel. Außerdem wurde er zum Sportler des Jahres 2008 gewählt.
  gehört zu den Siegern der Sächsischen Landesexzellenz-initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. Das Freiberger Forscherteam um Prof. David Rafaja, Direktor des Instituts für Werkstoffwissenschaft, kann nun in den nächsten fünf Jahren mit einer Förderung von etwa 20 Millionen Euro rechnen. Insgesamt werden fünf Projekte im Rahmen der Landesexzellenzinitiative unterstützt.
  Die B-Jugend männlich
des Freiberger HTC
wurde leich dreimaliger Sachsenmeister im Hockey.
  Die Stadt Freiberg ist Preisträger des fünften Wettbewerbs „Ab in die Mitte - Prima-Stadt-Klima“ 2008. Freiberg setzte sich mit seinem Beitrag „Schlossplatz im Klimawandel“ in der City-Offensive Sachsen durch und erhielt den 1. Preis.
  Kay Großmann, Thomas Kopsch, Enrico May, Stephan Schubert (alle Ortsfeuerwehr Freiberg)
Andrea Börner-Pippig und Katharina Strahl (beide Ortsfeuerwehr Kleinwaltersdorf).
wurde das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Bronze für 10 Dienstjahre vom Sächsischen Staatsministerium des Innern verliehen.
  Matthias Saurbier
(Maschinenbau, 4. Semester),
Yvonne Bußhoff

(BWL, 9. Semester),
Gregor Schneemann
(BWL, 4. Semester)
Sandra Jahne
(Verfahrenstechnik, 4. Semester)
erhielten das Kulturstipendium 2008, das gemeinsam durch das Mittelsächsische Theater und die TU Bergakademie Freiberg vergeben wird.
  Stefan Schönlebe
vom MC Bergstadt Freiberg
Der Nachwuchssportler holte jeweils Silber im Kartsport beim ADAC-Cup und Ostdeutschen-Kartcup.
  Mittelsachsen wurde für seine „Initiative gegen Rechtsextremismus“ mit dem Titel „Ort der Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geehrt. Damit gehört der Kreis zu den ersten Kommunen Deutschlands, denen dieser Titel verliehen wurde.
  Werner Helfen und Hans-Peter Unger sind für ihr 30-jähriges Engagement als Fahrlehrer durch den Landesverband Sächsischer Fahrlehrer e. V. geehrt worden.
  Michael Hahn
vom ATSV Freiberg
schaffte den Aufstieg in die 1. Landesliga im Kegeln. Er erzielte auch den 1. Platz in der Einzelauswertung der 2. Landesliga und wurde Sachsenmeister.
  Der Agentur wollmerstaedt communications wurde einen Vision-Award in Silber für die Nutzenbilanz „Brückenbauer“ der Kreissparkasse Aue-Schwarzenberg von Der League of American Communications Professionals verliehen. Damit konnte sich die Agentur unter 3161 Einsendungen im internationalen Spitzenfeld platzieren.
  Karl-Heinz Gerold, Klaus Glöckner, Peter Kiulies und Manfred Timmel wurde von der Freiberger Verkehrswacht mit dem Goldenen Lorbeerblatt für 50 Jahre unfallfreies Fahren geehrt.
  Prof. i. R. Dr.-Ing. habil. Werner Tilch Für seine Verdienste bei der Ausbildung des gießereitechnischen Ingenieurnachwuchses im Rahmen der VDG-Akademie und seiner Arbeit im Verein Deutscher Gießereifachleute (VDG e.V.), insbesondere für seine Tätigkeit als Vorsitzender eines Fachausschusses von 1990 bis 1996 und Vorsitzender der VDG-Landesgruppe Mitteldeutschland seit 2002, ist Prof. i. R. Dr.-Ing. habil. Werner Tilch mit der Bernhard-Osann-Medaille gewürdigt worden. In Anerkennung seiner auch international herausragenden Tätigkeit bei der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Gießereitechnik erhielt er zudem die Ehrendoktorwürde der Universität Miskolc.
  Bernd Kohlschmidt belegte die vorderen Plätze im Skiorientierungslauf und der Mountainbike-Orientierung bei den Welt- und Europameisterschaften sowie beim Weltcup. In den Disziplinen Mountainbike-Orientierung sowie Ski-Orientierung/ Langdistanz wurde er jeweils Deutscher Meister.
  Hermann Wolff
vom Gartenverein „Naherholung“
wurde Sieger im Wettbewerb der Kleingartenanlagen in der Region Freiberg
  Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH Bei den sechsten sächsischen Schülerwirtschaftstagen, einem Gemeinschaftsprojekt des Wirtschaftsministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, ist die Schülerfirma Namaste Nepal S-GmbH des Scholl-Gymnasiums mit dem Nachwuchspreis für jungen Unternehmergeist "Young Star 2008" in Bronze ausgezeichnet worden.
  Der Herrenmannschaft Kegeln vom ATSV Freiberg gelang der Aufstieg in die 1. Landesliga.
  Dorothea Gärtner von der Sportgemeinschaft Präzi Freiberg wurde ausgezeichnet mit dem Preis „Verdienstvoll im Ehrenamt“ der Stiftung für Jugend und Sport der Kreissparkasse Freiberg.
  Peter Sziedat und Eric Rudolph
vom TV 1844 Freiberg
Dem Radball-Herrenduo gelang der Aufstieg in die Verbandsliga, außerdem wurden sie mit Silber bei der Wertung Sportlermannschaft des Jahres 2008 geehrt.
  Renate Georgiew, Damenschneidermeisterin wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Meisterbrief für die Ausübung ihres Berufes über ein halbes Jahrhundert.
  Werner Schaarschmidt , Feinmechanikermeister wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Meisterbrief für die Ausübung ihres Berufes über ein halbes Jahrhundert.
  Christian Strauß,
Kraftfahrzeugmeister
wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Meisterbrief für die Ausübung ihres Berufes über ein halbes Jahrhundert.
  Manfred Pfeiffer, Rundfunkmechanikermeister wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Meisterbrief für die Ausübung ihres Berufes über ein halbes Jahrhundert.
  Siegfried Heber,
Schmiedemeister
wurde ausgezeichnet mit dem Goldenen Meisterbrief für die Ausübung ihres Berufes über ein halbes Jahrhundert.
  » weiter