Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2016

  Wehrleiter Gerd Bellmann und Künstler Volker Träger erhielten zum Neujahrsempfang den Bürgerpreis der Stadt Freiberg 2015.
  Den ersten Freiberger Architekturpreis, der künftig im jährlichen Wechsel mit dem Sanierungspreis vergeben wird, erhielt die phase 10 Ingenieur- und Planungsgesellschaft mbH für ihr Büro- und Geschäftshaus Borngasse 4.
  Den Jugendpreis der Stadt Freiberg 2016 ist erstmals zweimal vergeben worden. Er ging an Maroš Fenik für seine aktive Arbeit im Kinder- und Jugendparlament und an die Jugendfeuerwehr Freiberg für ihren Einsatz zum Wohle.
  Der Freiberger Kunstförderpreis wurde an The Friday Night Jazz Orchestra der Musikschule Freiberg für seine kontinuierlich hohe musikalische Arbeit im Jugendbereich verliehen.
  Markus Lorenz ist für seine Mitarbeit an der Chronik des Scholl-Gymnasiums mit dem Nachwuchspreis des Andreas-Möller-Geschichtspreises geehrt worden.
  Prof. Dr. Bernd Mayer erhielt die Ehrendoktorwürde der Bergbau Universität Gorny in St. Petersburg.
  Kerstin Seerig von der Versehrtensportgemeinschaft „Bergkristall“ belegte bei den Deutschen Meisterschaften im Kegeln für Blinde und Sehschwache in Wiesbaden den zweiten Platz. Ebenso den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Kegeln für Blinde und Sehschwache holte Torsten Grüner von der Versehrtensportgemeinschaft „Bergkristall“.
  Der Freiberger Kai Uhlig ging als Preisträger des diesjährigen Fotowettbewerbes der Freien Presse hervor. Bei diesem Wettbewerb zum Thema „Licht-Spiele-Schattenwurf“ belegte er von 180 Fotografen mit seinem Bild „City Light’s“ den 1. Platz.
  Jörg Schröder von der Stadtverwaltung Freiberg gewann in der AK 55 die Goldmedaille im Halbmarathon beim 13. Nationalparklauf in Prerow und bei der sächsischen Behördenmeisterschaft, dem Drei-Talsperren- Marathon in Eibenstock, ebenfalls im Halbmarathon die Silbermedaille.
  Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ gewannen folgende Schülerinnen und Schüler der Musikschule Freiberg den ersten Platz: Erik Erler, Yannik Reuter, Pauline Henkel, Christopher Albrecht und Sophie Fischer.
  Brandmeister Walter Hänig, Kamerad bei der Ortsfeuerwehr Kleinwaltersdorf, erhielt das Ehrenkreuz für 70 Jahre treue Dienste in der Feuerwehr.
  Das erste Mal in der Freiberger Universitätssportgeschichte ging der Sächsische Hochschulmeisterschaftstitel im Volleyball nach Freiberg: Die erste Männermannschaft der TU Bergakademie Freiberg setzte sich im Mai in Leipzig gegen fünf weitere Mannschaften durch.
  Seine Facharbeit, mit der Landwirt Axel Neuber untersucht hat, wie der Stickstoff besser im Boden gehalten werden kann, wird beim Meister- und Macherwettbewerb der Fachzeitschrift „Top Agrar“ in der Kategorie „Ackerbau und Grünland“ mit dem ersten Preis dotiert.
  Gert Schmidt vom TVL Freiberg hat bei den Deutschen Leichtathletik- Meisterschaften der Senioren Gold und Silber gewonnen.
  Der von Studenten der TU Bergakademie produzierte Kurzfilm „Was ist Cradle to Cradle?“ wurde Preisträger des 9. Green Me Festivals in der Kategorie „Bester Onlinefilm".
  In der Herrenelitenklasse im Ski-Orientierungslauf erkämpfte der für Robotron Dresden angetretene Freiberger Bernd Kohlschmidt jeweils den Deutschen Meistertitel über die Mittel- und Langdistanz.
  Das Sächsische Staatsministerium des Innern verlieh das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Gold für 40 Dienstjahre an Brandmeister Jürgen Schink.
  Marina Tschikov vom SSV Freiberg errang bei den 20. Internationalen Gera-Masters der Senioren–Schwimmerinnen Silber über 200 m Brust und Freistil, Bronze gab es über 200 m Rücken.
  Der Arbeitskreis Ausländer und Asyl Freiberg erhielt einen Sonderpreis für ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz. Der Preis honoriert die Nachbarschaftsinitiative für deren beispielhaftes Engagement für die Integration von Asylbewerbern in Sachsen.
  Ingrid Zimdars vom SSV Freiberg schwamm bei den 20. Internationalen Gera-Masters der Seniorinnen zu Gold über 50 m Brust und holte sich Silber über 200 m Freistil und 100 m Brust.
  Knut Neumann von der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft wurde mit einer Urkunde für den Sächsischen Bürgerpreis in der Kategorie kulturell-geistliches Engagement nominiert.
  Bronze holte Richard Gootjes von der TU Bergakademie bei den Sächsischen Hochschulmeisterschaften Triathlon in der Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Lauf).
  Den Günter-Bock-Preis erhielt Felix Hlousek vom Institut für Geophysik und Geoinformatik der TU Bergakademie von der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft für seine Forschungsergebnisse zur seismischen Abbildung komplexer Strukturen der Erdkruste im Kristallin. Der Preis wird jährlich im Gedenken an den im Jahr 2002 bei einem Flugzeugabsturz verunglückten Seismologen Günter Bock vergeben.
  Jenna Lange vom RFV Freiberg holte sich bei den Junioren-Sachsenmeisterschaften die Bronzemedaille im Reiten in der AK 18 in der Vielseitigkeit der Klasse A.
  Bei dem Wettbewerb „College Community Challenge“ wurde die Freiberger Initiative „Enactus“ mit dem Projekt Freiberg-Card als eine von zwei Preisträgern deutschlandweit geehrt.
  Erfolgreich waren die Freiberger Studenten auch bei den Sächsischen Hochschulmeisterschaften Crosslauf. Hier holte bei den Herren über 4 Kilometer Cornelius Oertel Silber in der Einzelwertung und Clemens Forman Bronze. Gemeinsam mit Alexander Winterstein errangen sie in der Mannschaft Gold.
  Für 40 Jahre „gute Nerven neben dem Steuer“ erhielt Jochen Haber die Goldene Ehrennadel als verdienter Fahrlehrer.
  Kartpilot Stephan Schönlebe vom MC Bergstadt Freiberg fuhr in der Klasse KZ.2 auf der Kartbahn in Lohsa zum Sieg des „Pokals im Lutz-Söopmann-Memorial“, dazu holte sich der 21-jährige den Titel „Sachsenmeister“ im Kartrennsport.
  Das Sächsische Staatsministerium des Innern verlieh das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Bronze für 10 Dienstjahre an Löschmeister Markus Otto, Hauptlöschmeister Roy Schlesinger, Löschmeister Martin Schubert und Hauptfeuerwehrmann Stefan Sprunk.
  » weiter