Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Pressemitteilungen
03.01.2019

Neujahrsempfang der Universitätsstadt Freiberg 2019 - Zeit für Entdeckungen

Verleihung der Bürgerpreise am 11. Januar um 18 Uhr in der Nikolaikirche

Der Neujahrsempfang am Freitag, 11. Januar, 18 Uhr in der Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche wird zugleich Auftakt des Humboldtjahres in der Silberstadt. Der Universalgelehrte Alexander von Humboldt war zeitlebens mit Freiberg verwurzelt. Anlässlich seines 250. Geburtstages wird die Stadt 2019 zusammen mit der TU Bergakademie Freiberg ihrem bis heute bedeutendsten Absolventen gedenken und an sein Erbe erinnern.

Aber nicht nur vorausschauen wird Oberbürgermeister Sven Krüger in seiner Neujahrsansprache, sondern auch das zu Ende gehende Jahr Revue passieren lassen. 2018 herrschte Silberrausch in der Silberstadt: Mit vielfältigen Veranstaltungen wurde an den ersten Silberfund vor 850 Jahren und an die urkundliche Ersterwähnung Freibergs vor 800 Jahren erinnert - und damit das „Silber“ auch im Stadtbild stärker berücksichtigt, wie im Marketingkonzept von 2017 gefordert. Auch darüber hinaus ist viel passiert in Freiberg: Die Ohain-Schule und neue Kitas werden gebaut sowie zahlreiche Straßen saniert.

Eine besondere Tradition des Neujahrsempfangs ist, dass hier die Bürgerpreise feierlich verliehen werden, inzwischen zum 27. Mal. Die Bürgerpreise 2018 gehen an Regina Jacob und die Arbeitsgruppe „Thurmhofer Pochrad“.

Regina Jacob erhält den Freiberger Bürgerpreis 2018 für ihr überdurchschnittliches und langjähriges Engagement im kirchlichen Rahmen sowie ihr gemeinnütziges ehrenamtliches Wirken sowohl im Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Freiberg e.V. als auch im Kreiskrankenhaus Freiberg.

Die Arbeitsgruppe „Thurmhofer Pochrad“ wird mit dem Bürgerpreis 2018 geehrt, da es ihr zu verdanken ist, dass die gleichnamige Anlage heute wieder der Öffentlichkeit zugänglich ist und dort den Besuchern ein funktionierendes Wasserrad gezeigt werden kann.

Ebenso Tradition zum Neujahrsempfang ist es, die Verdienste der Freiberger visuell darzustellen. So wird erneut auf all jene Freiberger aufmerksam gemacht, die im zu Ende gehenden Jahr eine besondere Ehrung erfahren haben: Ihre Namen und Verdienste bzw. Ehrungen und Auszeichnungen werden auf eine große Leinwand projiziert.
Damit soll deren Leistung – die Siege und Preise auf sehr unterschiedlichen Gebieten nach Freiberg brachten – nochmals gewürdigt werden und zugleich den Gästen des Neujahrsempfangs die vielgestaltige Weise der errungenen Auszeichnungen vor Augen führen.

Ebenso wie die verdienstvollen Freiberger sind zum Neujahrsempfang Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft eingeladen sowie aus Kultur, Vereinen und Verbänden. Aber auch interessierte Bürger der Stadt Freiberg sind herzlich willkommen. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass Gästen ohne schriftliche Einladung die Plätze auf der oberen Empore vorbehalten sind.

Musikalisch umrahmt wird der Neujahrsempfang durch Mitglieder der Mittelsächsischen Philharmonie.

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.