Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Pressemitteilungen
08.09.2017

Erster Spatenstich für neue Agricola-Schule

Straffes Ziel: Bereits im nächsten Schuljahr soll im neuen Haus unterrichtet werden

Mehr als fünf Millionen investiert die Stadt Freiberg in den Neubau der neuen Agricola-Schule. Nach dem mehrheitlichen Votum der Stadträte auf ihrer gestrigen Zusammenkunft zur Vergabe der Rohbauarbeiten an die SF Ausbau GmbH, soll noch in diesem Monat der erste Spatenstich erfolgen: am Montag, 25. September. „Natürlich nehmen daran nicht nur Architekten, Vertreter des Stadtrates und der Stadtverwaltung sowie der Baufirma teil, sondern wir wollen diesen symbolischen Akt gemeinsam mit Lehrern und Schülern vollziehen“, freut sich Bürgermeister Holger Reuter.

Denn es war kein einfacher Weg bis zur neuen Agricola-Schule. „Lange Zeit bestand Unsicherheit, wie es mit der Schule weitergeht. Doch es hat sich gelohnt, um den Erhalt zu kämpfen“, ist Oberbürgermeister Sven Krüger überzeugt. Denn zum einen steigen seit Jahren kontinuierlich die Schülerzahlen und zum anderen sind im Münzbachtal neue Wohngebiete entstanden, die im nächsten Jahr erweitert werden. „Für die dann dort wohnenden Eltern und Kinder ist die Agricola-Schule die nächstgelegene Schule. Ich freue mich, dass es nun bald losgeht.“

Den Grundstein für den Schulneubau hat der Stadtrat von mehr als eineinhalb Jahren mit dem Grundsatzbeschluss gelegt. Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Planungszeit, war der erste sichtbare Schritt der Abriss des alten Schulgebäudes Anfang dieses Jahres. „Einige wenige Freiberger hatten sich gewünscht, dass wir dieses Haus erhalten und sanieren. Das haben wir selbstverständlich geprüft. Jedoch wäre die Sanierung nicht nur deutlich teurer gewesen, die Schule hätte auch weniger Räume als sie nun mit dem Neubau erhält“, begründet Bürgermeister Holger Reuter.

Die Stadt Freiberg verfolgt nun ein ehrgeiziges Ziel: Bereits mit dem Beginn des nächsten Schuljahres soll das neue Haus fertig sein. „Es wird kein Standardbau, sondern ein Nullenergiehaus mit innovativer Heiztechnik“, ist Reuter begeistert.

Bis maximal 224 Schüler können in der Grundschule mit dazugehörigem Hortbereich künftig lernen - das sind doppelt so viele wie im alten Haus.

Das neue wird über drei Geschosse verfügen. Dort stehen den Schülern und Lehrern dann u. a. sechs großen Klassenzimmer, sechs Horträume, Gruppenräume und ein Mensa bzw Aula. sowie je ein Musikraum, Werkraum, Kunstraum, Informatikraum und multifunktionaler Bewegungsraum zur Verfügung.

„Jetzt wird endlich sichtbar, was lange im Voraus geplant wurde. Wir beginnen nun mit Erd- und Hangsicherungsarbeiten“, erklärt Bürgermeister Holger Reuter. „Daran schließen sich dann Betonbau- und Maurerarbeiten an.“

Für das Projekt Agricola-Schule wurden Fördermittel aus dem Förderprogramm Schullnfra (EFRE) für dieses Jahr in Aussicht gestellt

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.