Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Bauen und Wohnen | Baumaßnahmen

Innere Sanierung Kornhaus

09599 Freiberg, Korngasse 14

Blick in die Vergangenheit ...


Das spätgotische Kornhaus ist eines der wichtigsten Kulturdenkmale der historischen Freiberger Altstadt.

Das Gebäude wurde ca. 1511 als Getreidespeicher errichtet und war Bestandteil der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Kornhaus für die Nutzung als Speichergebäude obsolet, so dass das Jäger - Bataillon das Gebäude als Reithalle zugesprochen bekam.

Verschiedene bauliche Veränderungen im Erdgeschoss erfolgten, um das Haus der neuen Funktion anzupassen und durch die Nutzungsänderung die historische Substanz zu erhalten.

Der Begriff Reitbahngasse für die Korngasse findet sich noch bis ins 20. Jahrhundert.

Im 20. Jahrhundert, nachdem die Nutzung als Reitbahn nicht mehr erforderlich war, erfuhr das Kornhaus weitere bauliche Veränderungen und wurde bis zu Beginn der Sanierung zu Abstellzwecken genutzt.

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme


Baukonstruktion

weitestgehender Erhalt der bereits sanierten Außenfassade und der historischen Holzkonstruktion des Speicherbaus;

Einbau hochfester Stahlbetonrippendecken (gelagert auf 36 durchgehenden Stahlbetonsäulen) in der Ebene Zwischengeschoss zur Herstellung einer zusätzlichen Geschossebene sowie über den vorhandenen Holzfußböden des 1. OG und des 1. DG zur Herstellung tragfähiger Geschossdecken sowie zur Erfüllung der Brandschutzerfordernisse;

Neubau einer massiven Erschließungstreppe im nordöstlichen Eingangsbereich einschließlich eines Personen - und Lastenaufzuges mit Haltestellen in allen Etagen vom EG bis zum 1. DG;

Errichtung eines Verbinderbaus vom Kornhaus zum Parkhaus Altstadt als Stahl - Beton - Glaskonstruktion zur Erschließung des Kornhauses und zur Gewährleistung des erforderlichen 2. Rettungsweges;

Durchführung von Maßnahmen zur Gewährleistung des bautechnischen Brandschutzes an tragenden Wänden, Decken und Stützen;

Umsetzung des erforderlichen Raumprogramms für die gewerbliche und die Bibliotheksnutzung durch Herstellung von Trennwänden in Massiv- und Trockenbauweise sowie Glaswänden entsprechend funktionellen und architektonischen Erfordernissen;

Aufgrund der zu geringen Geschosshöhe im 1. OG offene Ausbildung der Decke zwischen 1. OG und 2. OG zur Gewährleistung der Nutzungsfähigkeit und des baulichen Brandschutzes – Einbau von Deckenöffnungen und geschossübergreifenden Regalen und damit unter Wahrung der historischen Holzkonstruktion, Ausbildung einer zweigeschossigen begehbaren Bücherregalanlage;

Herstellung einer zusätzlichen Treppenanlage zwischen DG und 2. OG zur Gewährleistung des 2. Rettungsweges;

technische Ausrüstung

Errichtung neuer Hausanschlüsse für Wasser, Gas, Strom und Telefon;

Einbau der erforderlichen Wasser - und Abwasserinstallation für die Sanitärbereiche;

Errichtung der notwendigen Wärmeversorgungsanlagen zur Gewährleistung der Gebäudeheizung durch eine geothermische Anlage zur Abdeckung von 75% des Heizenergiebedarfes sowie einen Gasbrennwertkessel zur Abdeckung von 25% des Heizenergiebedarfes sowie als redundantes Heizmedium;

Installation von 2 maschinellen Zu - und Abluftanlagen mit integrierter Wärme - und Feuchterückgewinnung für die Büronutzung EG und ZG sowie den Bibliotheksbereich im DG;

Starkstromanlagen
Niederspannungshaupt - und Unterverteilungen mit Zähleinrichtungen;
Ersatzstromversorgung für Sicherheitsbeleuchtung;
allgemeine Elektroinstallation für Beleuchtung und Steckdosen;
gesondertes Steckdosennetz für Datentechnik;
Versorgung haustechnischer und gegebenenfalls nutzerspezifischer Anlagen;
Anlage für inneren und äußeren Blitzschutz;

Schwachstromanlagen
Telekommunikationsanlage;
Brandmeldeanlage;
Rauch - und Wärmeabzugsanlagen;
Datenübertragungsnetze;
Einbau eines Personenaufzuges in barrierefreier Ausführung;
Elektroakustisches Notfall - und Warnsystem;

Energiekonzept
Mit den geplanten baulichen und technischen Maßnahmen zur Inneren Sanierung des Kornhauses werden die Forderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare - Energien - Wärmegesetzes (EE - WärmeG) erfüllt.
Der Stadtratsbeschluss - Nr. 11 - 27/2011 zur Unterschreitung der Energieverbräuche nach EnEV um mindestens 20% bei städtischen Neubau - und Sanierungsmaßnahmen wird für die Innere Sanierung Kornhaus aufgrund der besonderen denkmalgeschützten Bausubstanz und dadurch entstehender erheblicher Mehrkosten und funktioneller Nachteile ausgesetzt.

technische Daten

Gebäudeabmessung
Die Gebäudegröße liegt bei ca. 53,5 m Länge, 16 m Breite und 25,5 m Höhe.

geplante Nutzung
Erdgeschoss:gewerbliche Nutzung / Technikräume
Zwischengeschoss: gewerbliche Nutzung
1. Obergeschoss: Stadtbibliothek
2. Obergeschoss: Stadtbibliothek
1. Dachgeschoss: Kinderbibliothek mit Veranstaltungsraum

Bauzeit
08.07.2013 - 29.05.2015

Fakten zum Bauvorhaben


1. Beschluss:

Baubeschluss zur Durchführung der Baumaßnahme
Beschluss - Nr. 2 - 42 / 2013 vom 07.03.2013

2. Gesamtkosten:

7.298.000 EURO, davon maximal 4.850.000 EURO Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm " Städtebaulicher Denkmalschutz " ( SDP )

3. verantwortlicher Bauleiter des Hochbau - und Liegenschaftsamtes der Stadt Freiberg:

Herr Michael Eckardt

4. Planung und Bauleitung:

Planungs_arge Baubüro Freiberg + Benedix Architekten und Ingenieure
Kornhaus Freiberg, Waisenhausstraße 9, 09599 Freiberg

5. Tragwerksplanung:

BBF Baubüro Freiberg, Waisenhausstraße 9, 09599 Freiberg

6. Fachplanung - und bauleitung Heizung, Sanitär, Lüftung:

DERU Planungsgesellschaft mbH, Hermann - Reichelt - Str. 3a, 01109 Dresden

7. Fachplanung - und bauleitung Elektro:

Ingenieurbüro Richter und Partner, Zuger Straße 52, 09599 Freiberg

8. Fachplanung - und bauleitung Außenanlagen:

BBF Baubüro Freiberg, Waisenhausstraße 9, 09599 Freiberg;

9. hervorzuhebende Ausführungsfirmen:

Rohbauarbeiten:Arge LSTW Freiberg und Ingenieurbau G. Bähr Dresden, Dresdner Str. 27a, 09599 Freiberg
Heizungs - und Sanitärinstallationsarbeiten:Scharf Heizungsbau, Ziegeleistraße 4, 09599 Freiberg

Stadtverwaltung Freiberg
Michael Eckardt
Telefon: 03731 / 273 412
Fax: 03731 / 273 73 412
E-Mail:
michael_eckardt@freiberg.de
© Stadt Freiberg | designed by w3work | developed by procilon
Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum