Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Bauen und Wohnen | Baumaßnahmen

Sanierung Jahnsportstätte

09599 Freiberg, Turnerstraße 3

Kurzbeschreibung der Baumaßnahme


Nach einjähriger Bauzeit und vier Wochen früher als geplant konnte am 29.11.2013 die umfassend sanierte Jahnsportstätte in der Turnerstraße wieder für den Schul– und Vereinssport in Besitz genommen werden.

Mit Hilfe großzügig gewährter Förderung und im Zusammenspiel von Schulen, Vereinen, Planern und Stadtverwaltung ist es gelungen, die zweitälteste Sporthalle in Deutschland individuell auf die Bedürfnisse des Schul– und Vereinssportes abzustimmen.

Bei der Jahnsporthalle handelt es sich um eine Mehrzweckturnhalle mit drei Hallenteilen für Schul- und Freizeitsport.

Die Turnhalle, erbaut um 1862, stellt einen zweigeschossigen Massivbau mit Teilunterkellerung und nicht ausgebautem Dachgeschoss dar.

Der „großer Hallenteil“ im Erdgeschoss ist für den allgemeinen Schulsport mit integrierter wettkampffähiger Kletterwand gedacht.

Die „kleine Halle“ im Erdgeschoss ist ebenfalls für den Schul- und Freizeitsport und insb. für Gymnastik und Tanzen vorgesehen.

Der Hallenteil im Obergeschoss soll für Kampfsportarten dienen.

Die Komplettsanierung erfolgte unter Einhaltung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte bei Optimierung der Raumprogramme, sowie Einhaltung energetischer Vorgaben.

Die Wärmeversorgung erfolgt durch einen Fernwärmeanschluss der Stadtwerke Freiberg.

Zur Unterstützung der Wärmeerzeugung wurde eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung integriert.

Durch den Einbau einer Photovoltaikanlage erfolgt die Nutzung von Sonnenenergie.

technische Daten:

Grundstücksfläche:4195 m²
Netto- Grundfläche:1130 m²
Brutto- Grundfläche:1486 m²

Bauzeit: Oktober 2012 bis November 2013

Fakten zum Bauvorhaben:


1. Beschlüsse:

1.1 Grundsatzbeschluss zur Sanierung der Jahnsportstätte
Vorlagen - Nr. 2008/118; Stadtratsbeschluss vom 08.05.2008

1.2 Baubeschluss zur Sanierung der Jahnsportstätte
Vorlagen - Nr. 2012/218; Stadtratsbeschluss vom 13.09.2012

2. Besonderheit:

Das Medaillenbild an der Nord - Ostseite der Jahnsporthalle zeigt folgendes Bildnis:

Dr. Carl Rudolph Walther
geb. 1827
gest. 1879

Dr. Walther war von 1861 bis 1879 der Vorsitzende des Freiberger Turnvereins.

Die Weihe des Medaillenbildes, auch Widmungstafel genannt, erfolgte am 06.07.1884.

3. Gesamtkosten:

2.362.150,00 Euro
gefördert in Höhe von 1.021.948,81 Euro aus dem Programm "Investive Sportförderung des Freistaates Sachsen"

4. verantwortlicher Bauleiter des Hochbau - und Liegenschaftsamtes der Stadt Freiberg:

Herr Walter Gutmann

5. Träger der Einrichtung:

Stadtverwaltung Freiberg
Amt für Bildung, Jugend und Soziales
Obermarkt 24
09599 Freiberg

6. Planung und Bauleitung:

Bauconzept Planungsgesellschaft mbH
Bachgasse 2
09350 Lichtenstein

7. Tragwerksplanung:

Bauconzept Planungsgesellschaft mbH
Bachgasse 2
09350 Lichtenstein

8. Fachplanung - und bauleitung Heizung, Sanitär, Lüftung:

Ingenieurbüro Twardowski & Sass
Mönchsstraße 4
09599 Freiberg

9. Fachplanung- und bauleitung Elektro:

Ingenieurbüro Richter und Partner, IRP
Zuger Straße 52
09599 Freiberg

10. Fachplanung- und bauleitung Außenanlagen:

Bauconzept Planungsgesellschaft mbH
Bachgasse 2
09350 Lichtenstein

11. hervorzuhebende Firmen:

Göhler Bau GmbH
Dorfstraße 12a
09623 Rechenberg-Bienenmühle/
OT Clausnitz

Heinrich Schmid GmbH & Co.KG
Mühlenstraße 2
01454 Radeberg

VHB W. Pfalzer & H. Vogt
Schießstattstr. 16
87700 Memmingen

Elektro Union Freiberg Anlagenbau
Handels- und Service GmbH
Eherne Schlange 27
09599 Freiberg

Jahnsportstätte Außenansicht

Jahnsportstätte von innen

Stadtverwaltung Freiberg
Dezernat I - Stadtentwicklung und Bauwesen
Hochbau- und Liegenschaftsamt
Hochbauamt

Walter Gutmann
Telefon: 03731 / 273 417
Fax: 03731 / 273 73 417
E-Mail: walter_gutmann@Freiberg.de
© Stadt Freiberg | designed by w3work | developed by procilon
Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum