Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg

Verdienstvolle Freiberger des Jahres 2010

Geehrt wurden zum Neujahrsempfang 2011:
  Horst Walther und Gert Umbach erhielten zum Neujahrsempfang den Bürgerpreis der Stadt Freiberg 2009.
  Die IPR GmbH Freiberg wurde für die vorbildliche und äußerst gelungene Sanierung der ehemaligen katholischen Kirche und deren Umbau zu einer Wohnanlage mit dem Sanierungspreis der Stadt Freiberg 2010 ausgezeichnet.
  Anne Kolbe erhielt den Jugendpreis der Stadt Freiberg 2010 für ihr langjähriges Engagement beim Jugendrotkreuz des DRK.
  Jens Ossada ist Maler, Dichter und Plastiker. Ihm wurde der Freiberger Kunstförderpreis verliehen.
  Dieter Löwe ist mit dem Andreas-Möller-Geschichtspreis geehrt worden. Das Mitglied des Freiberger Altertumsvereins erhielt ihn für seine Bearbeitungen zur Wirtschaftsgeschichte sowie Bergbauhistorie und Hüttengeschichte.
  Prof. Dr. Bernd Meyer wurde als Rektor der TU Bergakademie Freiberg in seinem Amt bestätigt. Prof. Dr. Meyer ist der 40. Rektor der Freiberger Universität seit Einführung des Wahlrektorats von 1899.
  Der Freiberger Bürgerpreisträger
Dr. Johannes Kretzer
vom Verein Regenbogenhaus ist durch das Verbundnetz Wärme für sein beispielloses ehrenamtliches Engagement zum Verbundnetz-Botschafter ernannt worden. Seit neun Jahren vergibt die ostdeutsche Initiative Verbundnetz der Wärme jährlich diesen Titel. Unter dem Motto „Engagement zeigt Gesicht" will sie auf die freiwilligen Tätigkeiten am Gemeinwohl in der Öffentlichkeit aufmerksam machen.
  Samer Bachmaf wurde in Anerkennung seiner hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen und seiner hohen Motivation im Rahmen des Promotionsstudiums der Preis des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) verliehen.
  Klaus Altmann, Klaus Schlegel und Rolf Windisch (Ortsfeuerwehr Freiberg) sowie dem Kameraden Klaus Zimmermann (Ortsfeuerwehr Kleinwaltersdorf) wurde vom Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. das Ehrenkreuz für 50 Jahre treue Dienste in der Feuerwehr verliehen.
  Judoka Julia Kodaneck vom BSC Freiberg siegte bei den Special Olympics Germany und wurde Dritte bei den Deutschen Meisterschaften.
  Dr. Volker Benedix wurde mit dem Verdienstorden des Freistaates Sachsen geehrt.
  Der Freiberger Solarpionier Prof. Dr. Peter Woditsch wurde vom Halbleiterverband SEMI für sein Lebenswerk mit dem „European SEMI Lifetime Achievement Award" ausgezeichnet. Der Vorstandsvorsitzende der SolarWorld Tochter Sunicon AG gehört zu den bedeutendsten Pionieren der Solarindustrie. Unter der Leitung des Chemikers wandelte sich der ehemalige Metallurgie- und Bergbaustandort Freiberg zu einem der größten Solarfertigungsstandorte Europas.
  Ralph Weidner vom TVL Freiberg belegte bei der Europameisterschaft Leichtathletik/Kategorie Senioren den 4. Platz im 800m- und den 5. Platz beim 1.500m-Lauf.
  Den Kameraden Matthias Schulze (Feuerwache Freiberg) und Gerhard Winkler (Ortsfeuerwehr Freiberg) wurde die Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e. V. für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen und besondere Leistungen in der Verbandsarbeit verliehen.
  Sabine Kaiser , Studentin der angewandten Naturwissenschaft,erhielt für ihr Engagement in der akademischen Selbstverwaltung den Friedrich-Wilhelm-von-Oppel-Preis.
  Tommy Jehmlich wurde als Kreisvorsitzender der mittelsächsischen Jusos bestätigt.
  Wolfgang Schmidt vom BSC Freiberg holte im Tischtennis Silber bei der Senioren-WM in China, zweimal Gold bei den Sachsenmeisterschaften, Silber bei den Deutschen Meisterschaften und dreimal Bronze bei der Süddeutschen Meisterschaft.
  Das Schreibwaren-Geschäft Steyer erhielt einen Sonderpreis im Schaufensterwettbewerb „Schau(t) ins Weihnachtsland – Der Handel zeigt sich von seiner schönsten „Weihnachts-Seite". Initiiert wurde der Wettbewerb von der IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau und der Freien Presse.
  Dr. Regina Hüttl, Dr. Renate Ohser-Wiedemann und Prof. Dr. Michael Höck wurden für ihr außergewöhnliches Engagement in der studentischen Ausbildung mit dem Julius-Weisbach-Preis geehrt.
  Den Kameraden Bernd Bellmann, Peter Junghans sowie Gunter May (Ortsfeuerwehr Zug) wurde vom Sächsischen Staatsministerium des Innern das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Gold für 40 Dienstjahre verliehen.
  Die SolarWorld AG ist erneut Testsieger der Qualitätsstudie der Fachzeitschrift Photon geworden. Die Solarstrommodule der SolarWorld erreichen höchste Ertragsdaten im internationalen Wettbewerbsvergleich: Auch im Langzeittest 2009 haben sie mehr Strom erzeugt als alle Wettbewerbsprodukte.

Für ihre nachhaltige Wachstumsstärke ist die SolarWorld AG außerdem bereits zum zweiten Mal von der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte mit dem „Sustained Excellence Award" prämiert worden. Diesen Preis erhalten Technologieunternehmen, die sich neben langfristigem Wachstum durch Innovationsvermögen und finanzielle Leistungsfähigkeit auszeichnen.
  Robert Böhme und Lisa Hallex vom Freiberger Schollgymnasium gewannen beim Regionalwettbewerb Südwestsachsen „Jugend forscht". Mit seinem Klebstoff auf Zitronensäurebasis überzeugte Robert Böhme, mit ihrer Untersuchung auf die Auswirkungen des Tauchtourismus auf Pflanzen und Tiere überzeugte Lisa Hallex.
  Thomas Henker vom Braunschweiger Tanzsportclub wurde Deutscher Meister, Europa- und Vizeweltmeister im Formationstanzen in der Kategorie Standard.
  Dr. Bernd Kohlschmidt vom SV Robotron Dresden wurde zweimal deutscher Meister im Skiorientierungslauf.
  Den Kameraden Oliver Dienel und Thomas Matthes (Ortsfeuerwehr Zug) und Thomas Matthes (Ortsfeuerwehr Zug) wurde das Feuerwehr-Ehrenabzeichen in Silber für 25 Dienstjahre vom Sächsischen Staatsministerium des Innern den Kameraden Oliver Dienel und Thomas Matthes (Ortsfeuerwehr Zug).
  Stefanie Hischke und Franz Gildemeister erhielten für ihre überdurchschnittlichen Studienleistungen jeweils ein Federmann-Stipendium.
  Torsten Neumeister vom Skatklub "Glück auf" wurde SkatSieger des 18. Altenhainer Skatturniers.
  Die Architekten der AFF mbH Berlin sowie die Stadt Freiberg als Bauherr erhielten für die bemerkenswerten Leistungen auf dem Gebiet der Architektur und des Städtebaus im Freistaat Sachsen eine Anerkennung zum Architekturpreis 2010 des Bundes Deutscher Architekten BDA, Landesverband Sachsen.
  Die 1. Männermannschaft/ Handball der HSG Freiberg schaffte den Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga.
  » weiter