Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Redaktionelles

Laudationes für die Bürgerpreisträger 2008 -
Ehepaar Dr. Ruth Kretzer-Braun und Dr. Johannes Kretzer

„Engagement für Benachteiligte" ... zum Filmporträt



„Das Kostbarste im Leben ist,
dass wir nicht für uns selbst leben,
sondern für das, was geschehen muss,
für die Menschen, für die Wahrheit und für das Gute"

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, Liebe Gäste,
Albert Schweitzers Zitat gilt Euch, liebe Dr. Ruth Kretzer-Braun und
lieber Dr. Johannes Kretzer.

Und ich darf das aus vollem Herzen behaupten!

Aus eigenem Erleben weiß ich, dass Du, liebe Ruth, Dir diese Worte nicht nur zum Motto gemacht hast, sondern Ihr beide gemeinsam sie zu Eurem Lebensinhalt werden ließet. Zwei ganz starke Pole - Eure Ehe - die Euch miteinander beflügelt und in der Einheit, in einer nicht zu übersehenden Kraft nach außen wirkt. Beneidenswert, diese gebündelte, kämpferische Energie, die zum Guten für die Menschen unterschiedlichster Ebenen in unserer Region und darüber hinaus zu spüren ist.

Ihr wirkt als gewählte Volksvertreter im Stadtrat Freiberg, bzw. im Kreistag, jahrelang auch in vorderster Front als Fraktionsvorsitzende und das stets mit dem Anspruch, sorgfältig geprüft zu haben, wozu Ihr Eure Stimme gebt. Ihr seid da für Menschen, die direkte Hilfe, Qualifizierung oder allgemeine Interessenvertretung benötigen. Ich möchte stellvertretend nur den Arbeitskreis „Ausländer und Asyl" nennen.

Als die herausragende Leistung in Eurem ehrenamtlichen Wirken aber möchte ich die Idee, den Wunsch, den Kampf um das Entstehen eines barrierefreien Hotels für Freiberg - das Hotel „ Regenbogenhaus" - nennen. Für diese Leistung wählte Euch, liebe Ruth und lieber Johannes, der Freiberger Stadtrat einstimmig zu Bürgerpreisträgern 2008!

Wir, die wir Euren Weg seit 1994 von der Stunde Null an, später als Verein „Regenbogenhaus" begleiteten, wissen um den Kampf um Anerkennung der Idee bis hin zu Finanzierungslösungen; haben mit Euch gelitten, wenn die Stolpersteine ungleich größer werden wollten, als das humane Ziel. Das Ziel hatte so einen einfachen Namen, nämlich einen dritten Weg auf den Arbeitsmarkt für Menschen mit Benachteiligungen zu finden. Aber es glich jahrelang einem Hürdenlauf, der in keine olympische Disziplin passt!
Das „Hotel Regenbogenhaus“ wurde aus einem ehemaligen Kasernen­gebäude mit Unterstützung u. a. durch das Sächsische Sozialministerium, die Stadt Freiberg, die Aktion Mensch, durch Sponsoren und Eigenleis­tungen der Vereinsmitglieder umgebaut. Inzwischen wurden Arbeits­bedingungen und Nutzungsmöglichkeiten für das Hotel mit dem Ausbau eines früheren Hortgebäudes erweitert. Partner, wie der Berufsaus­bildungsförderverein Brand-Erbisdorf und die Ländliche Erwachsenen­bildung Sachsens waren und sind neben 23 Vereinsmitgliedern feste Säulen für das Werden und Fortbestehen unseres Hauses.

Heute haben hier 14 Mitarbeiter mit Behinderungen, die von 5 Fachkräften angeleitet werden, Arbeit in Küche, Service oder Hauswirtschaft gefunden. Über Modulausbildung haben sich inzwischen 4 Mitarbeiter zu einem von der IHK anerkannten Berufsabschluss als „Helfer im Gastgewerbe" berufsbegleitend qualifiziert. Sieben weitere bereiten sich auf die IHK-Prüfung im Februar vor. Auch die Fachkräfte streben Abschlüsse, wie „Heil- oder Sonderpädagogische Zusatzqualifizierung" an, um beste Ansprechpartner für unsere Mitarbeiter sein zu können, und sie werden dabei von Euch unterstützt und gefördert.

Seit der Eröffnung des Hotels am 28.8.2001 wird es von Dr. Johannes Kretzer, promoviertem Betriebswirt, ehrenamtlich ohne Gehalt oder Aufwandsentschädigung als Geschäftsführer geleitet. Der Verein „Regenbogenhaus" Freiberg ist 100%iger Gesellschafter des Hauses und wird seit Gründung 1997 von Dr. Ruth Kretzer-Braun geführt.

Der Verein „RBH" e.V. war und ist seit November 2006 Vorreiter bei der Einführung des „Persönlichen Budgets" als Teilhabe am Arbeitsleben. Vorreiter zu sein heißt, Erfahrungen zu sammeln und zu vermitteln. Inzwischen ist das Ehepaar Dr. Kretzer bundesweit gefragt, unsere Erfahrungen auf Kongressen, aber auch an interessierte Einrichtungen und selbst an zuständige Behörden weiter zu vermitteln.

Eure jahrelange ehrenamtliche Arbeit hat in der Gemeinsamkeit mit Mit­streitern ein erstes Hotel für Freiberg geschaffen, das Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen, aber auch jedermann einen angenehmen Aufenthalt und gleichzeitig jungen Menschen mit einem Handicap Ausbildungs- und Arbeitsplätze bietet.

Für diese Leistungen habt Ihr den Bürgerpreis redlich verdient!

Liebe Ruth, lieber Johannes, ich und wir alle freuen uns mit Euch und gratulieren Euch herzlich zu dieser Auszeichnung!

Erika Bertram
Vorstandsmitglied „Regenbogenhaus“ e. V.
hielt die Laudatio für die Bürgerpreisträger 2008: Ehepaar Dr. Ruth Kretzer-Braun und Dr. Johannes Kretzer

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.