Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Suche | A A A |  | 
Willkommen auf der Website der Universitätsstadt Freiberg
 
Stadt Freiberg | Amtsblatt | Pressemitteilungen
08.01.2014

Baumaßnahmen der Stadt Freiberg 2015

Freiberg investiert Millionen für Kornhaus, Schulen, Spielplatz, Straßen-, Brücken- und Kanalbau sowie Hochwasserschutz

2015 wird die Stadt Freiberg in keine Großbaustelle verwandelt wie im vergangenen Jahr. „Aber dennoch gibt es natürlich große Baumaßnahmen, von denen einige im laufenden Jahr beendet werden“, weiß Bürgermeister Holger Reuter. Er freut sich besonders auf den Abschluss der Inneren Sanierung des Kornhauses Ende Mai, der Sanierung der Böhmeschule Ende Dezember und den Abschluss der brandschutztechnischen Ertüchtigung mit Sanierung des Dachstuhls und Erneuerung der Sanitärbereiche des Förderzentrums Käthe Kollwitz Ende September.

Ebenfalls abgeschlossen werden die Sanierung und Erweiterung des Montessori-Kinderhauses im Juli und der Fahrstuhlanbau für das Stadt- und Bergbaumuseum im Juni.

Für diese Baumaßnahmen wurden insgesamt über einen Zeitraum von 2013 bis 2015 15.929.000 Euro investiert.

„Mit dem dritten und rund 100.000 Euro teuren Bauabschnitt für den Spielplatz Albertpark, können wir diesen im Mai fertig stellen. Dann können wir ihn komplett zur Nutzung übergeben. Auch darauf freue ich mich.“

Straßenbaumaßnahmen
Weiterhin werden 2015 der 2. Bauabschnitt der Erbischen Straße, der 1. Bauabschnitt der Buchstraße und die Külzstraße gebaut. Die Erneuerung des Wernerplatzes wird mit dem 3. Bauabschnitt beendet. Für diese Baumaßnahmen gibt die Stadt im laufenden Jahr 1.918.000 Euro aus.

Vor Beginn der Straßenbaumaßnahmen werden die erforderlichen Versorgungsleitungen erneuert. Hier hat es im Vorfeld umfangreiche Abstimmungen mit den Versorgungsträgern gegeben. Alle geplanten Straßenbaumaßnahmen werden zwischen April und Mai dieses Jahres begonnen.

Brücken- und Kanalbauten
In den Ortteilen Kleinwaltersdorf und Zug werden 2015 mehrere Brücken erneuert. In Kleinwaltersdorf die Brücke F15 (Höhe Kirchsteig 21 b) und in Zug die Brücken E1 und E3 (Münzbachbrücken im Verlauf der Dorfstraße Zug-Langenrinne und Berthelsdorfer Straße, Langenrinne).
Für diese Maßnahmen investiert die Stadt 438.000 Euro.

Weitere 183.000 Euro fließen in den Hochwasserschutz: Der Einlaufrechen des Münzbaches an der Dammstraße wird erneuert.
Für zahlreiche zusätzliche Kanalbaumaßnahmen investiert die Stadt 2.730.000 Euro

Aktuelles

Anschrift Stadtverwaltung Freiberg
Pressestelle
Obermarkt 24, 09599 Freiberg

Kontakt Telefon: 03731 273 104
Fax: 03731 273 73 104
E-Mail: Pressestelle@Freiberg.de

Öffnungszeiten Dienstag
09.00 - 12.00 Uhr &
13.00 - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 - 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie die jeweiligen
Sprech-/Öffnungszeiten
der einzelnen Verwaltungsbereiche.