Corona in Freiberg

+++ Neueste Meldungen, aktualisiert am 14. April +++


Stadt Freiberg

Impfzentrum in der Glück-Auf-Sporthalle: Infos und Dokumente

Corona-Schnelltest: Hier können Sie sich in Freiberg testen lassen:

  • Städtischer Festsaal, Obermarkt, Terminvergabe Testzentrum online  und telefonisch unter 03731 / 273 555 und - 556
  • DRK, Annaberger Straße 5
  • Sonnen-Apotheke, Bebelplatz 2
  • Park-Apotheke, Parkstraße 2
  • St. Marien-Apotheke, Untergasse 12a


Freistaat Sachsen

Tagesbriefe des Sächsischen Städte- und Gemeindetags finden sie unter https://www.ssg-sachsen.de/tagesbrief

_____________________________________________

Aktuelle Corona-Schutzverordnung + Amtliche Bekanntmachungen - Sachsen

____________________________________________


Temporäres Impfzentrum der Universitätsstadt Freiberg

Temporäres Impfzentrum der Universitätsstadt Freiberg

Glück-Auf-Sporthalle | Chemnitzer Straße 48 | 09599 Freiberg

Die Einrichtung ist eine Außenstelle des Impfzentrums Mittelsachsen in Mittweida und wird am 14. April 2021 von 13 bis 19 Uhr und am 15. April von 9 Uhr bis 17 Uhr durch mobile Teams besetzt.

Die Impftermine sind vergeben.

Voraussichtlich kommt der Impfstoff von BioNTech/Pfizer zum Einsatz.


Dieses Angebote richtet sich an

  • Bürger über 80 Jahren der Stadt Freiberg, sowie der Gemeinden/Städte, Großschirma, Bobritzsch-Hilbersdorf, Halsbrücke, Weißenborn, Brand-Erbisdorf, Oberschöna, Reinsberg,
  • an Personen der höchsten und hohen Priorität: https://www.coronavirus.sachsen.de/priorisierung-fuer-die-coronaschutzimpfung-9340.html)

Hinweise:

benötigte Dokumente:

Informationen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Informationen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Seit November gilt Maskenpflicht auf Wochenmärkten und Spielplätzen sowie in Fußgängerzonen!

Hygienemaßnahmen ausgeweitet:

  • Alle Personen sind verpflichtet, vor dem Eingangsbereich von Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie Läden einschließlich der Parkplätze eine med. Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Vor den Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen aus anderen Hausständen einzuhalten und eine med. Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Es wird empfohlen, dass die vulnerablen Gruppen auf nicht notwendige Fahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten.

In allen städtischen Gebäuden ist eine med. Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Um sich und andere wirksam gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen, kommt es auf eine gute Händehygiene und das Abstandhalten (mindestens 1,50 Meter) an. Ergänzend dazu wird das verpflichtende Tragen einer med. Mund-Nasen-Bedeckung für bestimmte Bereiche vorgeschrieben. Alle Regelungen sind in der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zu finden. Die Verordnung gilt ab 28. Januar.

Welche Mund-Nasen-Bedeckungen gibt es?Es gibt im Wesentlichen drei Arten von Masken:

  • Einfache Mund-Nasen-Bedeckung (MNB); sie unterliegt keinen technischen Normen und kann selbst hergestellt werden. MNB werden auch als „Community-Masken“, „Alltagsmasken“ oder „DIY-Masken“ (do it yourself – mach es selbst) bezeichnet. (Diese Masken sollten nicht mehr im öffentlichen Bereich getragen werden)
  • Mehrlagiger Mund-Nasen-Schutz (MNS); er wird in der Regel als Arbeitsschutz eingesetzt, vor allem im medizinischen (chirurgischen) Bereich
  • Medizinische Atemschutzmaske, sogenannte FFP-Maske; sie erfüllt bestimmte technische Normen und wird ausschließlich in der Gesundheits- und Pflegebranche getragen

Die Allgemeinbevölkerung sollte nur die Mund-Nasen-Bedeckung nutzen und keine Masken, die dem medizinischen Personal vorbehalten sind und dort dringend gebraucht werden.


Was schreibt die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (vom 26.01.21) vor?
Die Verordnung verpflichtet nur zum Tragen eines einfachen Mund-Nasen-Bedeckung (MNB). Bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, vor und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften, in Gesundheitseinrichtungen sowie bei Zusammenkünften in Kirchen ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.   Beschäftigte und Besucher von Pflegeinrichtungen sind sogar zum Tragen einer FFP2 Maske verpflichtet.
Mund-Nasen-Bedeckungen ersetzen nicht zentrale Schutzmaßnahmen, wie die (Selbst-) Isolation Erkrankter! Mit SARS-CoV-2-Infizierte unterliegen strikten Quarantänemaßnahmen.

Was gibt es beim Tragen zu beachten?
Die Mund-Nasen-Bedeckung sollte stets mit sauberen Händen aufgesetzt und dabei – soweit vorhanden – lediglich an den Schlaufen, die der Mund-Nasen-Bedeckung hinter dem Ohr halt geben, berührt werden. Wichtig ist, dass sich die Mund-Nasen-Bedeckung eng an das Gesicht schmiegt und Mund und Nase vollständig bedeckt. Verfügt die Mund-Nasen-Bedeckung über einen Metallbügel an der Oberseite, muss der Bügel an den Nasenrücken angepasst werden. An den Seiten sollte die Bedeckung möglichst eng anliegen, damit die Luft nicht seitlich aus der Mund-Nasen-Bedeckung tritt. Ein Bart beeinträchtigt die Schutzwirkung und kann die Mund-Nasen-Bedeckung sogar unwirksam machen.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie Mund, Nase und Augen so selten wie möglich berühren. Auch die Mund-Nasen-Bedeckung sollte beim Tragen kaum bis gar nicht berührt werden, um keine Erreger darauf zu verteilen. Ein mehrmaliges Richten der Mund-Nasen-Bedeckung ist dringend zu verhindern.

Wann soll die Mund-Nasen-Bedeckung gewechselt werden?
Eine durchfeuchtete oder verschmutzte Mund-Nasen-Bedeckung muss gewechselt werden. Faustregel: Mund-Nasen-Bedeckungen nicht länger als acht Stunden tragen. Beim Absetzen der Mund-Nasen-Bedeckung nicht die Außenseite/Oberfläche berühren. Nach dem Absetzen einer benutzten Mund-Nasen-Bedeckung Hände waschen! Wenn die Mund-Nasen-Bedeckung wiederverwendet werden soll, sollte sie in ein luft- und flüssigkeitsdichtes Behältnis gegeben werden und zügig gewaschen und getrocknet werden.

Wie wasche ich Mund-Nasen-Bedeckungen?
Wiederverwendbare Mund-Nasen-Bedeckungen müssen nach dem Gebrauch bei mindestens 60 °C gewaschen werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte empfiehlt, die Masken bei 95 °C zu waschen. Alternativ kann die Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Herd in Wasser fünf Minuten ausgekocht oder im Backofen bei 70 °C getrocknet werden. Auch das Bügeln auf hoher Temperaturstufe ist sinnvoll.

Birgt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Risiken?
Nein, solange die Tragehinweise befolgt werden. Das Aufsetzen und Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung muss hygienisch sachgerecht erfolgen, um Risiken zu minimieren.
Allergikern wird zu einer mehrlagigen Mund-Nasen-Bedeckung aus antiallergenem Material geraten, beispielsweise Baumwolle.
Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen den höheren Atemwiderstand nicht gut vertragen, sollten den Einsatz der Mund-Nasen-Bedeckung auf das zeitliche Mindestmaß begrenzen und generell engen Kontakt zu anderen Menschen meiden.

Wo bekomme ich eine Mund-Nasen-Bedeckung?
Mund-Nasen-Bedeckungen gibt es beispielsweise im Internet-Versandhandel, in Apotheken und Drogerien. Schnittmuster für Masken zum Selbstnähen gibt es unter anderem in Zeitschriften und im Internet.
Muss weiterhin räumlich Abstand gehalten werden, wenn eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird?
Ja! Mund-Nasen-Bedeckungen dürfen nicht zu einem falschen Sicherheitsgefühl führen. Mund-Nasen-Bedeckungen ersetzen nicht die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. Nach wie vor gilt:

  • Abstand von mindestens 1,50 Meter wahren.
  • Regelmäßig gründlich Hände mindestens 20 Sekunden waschen, insbesondere vor Auf- und nach Absetzen der Mund-Nasen-Bedeckung.
  • In die Armbeuge husten oder niesen.
  • Hände nach dem Naseputzen gründlich waschen. Möglichst Einwegtaschentücher verwenden, nach Benutzung in einem verschlossenen reißfesten Müllsack über den Hausmüll entsorgen.
  • Räume regelmäßig gut lüften.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden
Wo finde ich weitere nützliche Informationen über das Virus SARS-CoV2?
Internet: www.coronavirus.sachsen.de
Zentrale Corona-Hotline: 0800 100 02 14 (Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 18 Uhr)

Infos und Anträge zum Wohngeld

Infos und Anträge zum Wohngeld

Sie beziehen derzeit laufend Wohngeld und sind von Einkommenseinbußen (durch z. B. Kurzarbeit) betroffen:
Sie können einen Antrag auf Erhöhung des Wohngeldes stellen. Hierfür füllen Sie bitte das normale Antragsformular aus und kreuzen auf der ersten Seite statt „Weiterleistungsantrag“, „Erhöhungsantrag“ an. Zum Nachweis des verringerten Einkommens reichen Sie bitte folgendes ein:
- Erklärung Ihres Arbeitgebers zum Beginn der Kurzarbeit,
- letzter normaler Lohnzettel sowie
- im Regelfall der Lohnzettel mit dem geringeren Lohn und/oder dem Kurzarbeitergeld. Dieser liegt Ihnen derzeit in den allermeisten Fällen noch nicht vor. Möglicherweise kann Ihre Personalabteilung/Lohnbuchhaltung eine „Vorabberechnung“, Proberechnung o. ä. ausstellen.
- bei Selbständigen: neue Gewinn-/Verlustprognose 2020.
In jedem Fall können Sie diese Unterlagen nachreichen. Sie müssen nicht zusammen mit dem Antrag eingereicht werden.

Sie möchten erstmals Wohngeld beantragen:
Hier gelten die allgemeinen Hinweise, die Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik Wohngeldbehörde nachlesen können. Wohngeldbehörde

Sie haben schon einen Antrag auf Wohngeld gestellt und bisher noch keinen Bescheid erhalten:

Ihre Anträge, Veränderungsmitteilungen und sonstige Einreichungen von Unterlagen werden nach wie vor erfasst und bearbeitet. Die Bearbeitungszeit liegt zurzeit bei etwa vier Wochen.
Bitte sehen Sie derzeit von vermeidbaren Sachstandsanfragen ab. Sie ermöglichen uns damit eine zügigere Bearbeitung. Für spezielle fachliche Fragen nutzen Sie bitte vorrangig die E-Mail-Adresse wohngeldstelle@freiberg.de.

Wie bekomme ich Antragsformulare?
Die Wohngeldformulare können Sie hier herunterladen: Wohngeldbehörde

Sollten Sie keine Möglichkeit zum herunterladen und ausdrucken haben, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Wohngeldbehörde (03731/273  720). Das Formular wird Ihnen dann per Post übersandt.

Wie gebe ich Anträge und Unterlagen ab?
Bitte verwenden Sie hierfür den Postweg oder den Einwurf in den Briefkasten des Rathauses, Obermarkt 24 (rechts von der Treppe).
Bei Unterlagen, die per E-Mail an wohngeldstelle@freiberg.de gesandt werden, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass sie lesbar und normal ausdruckbar sind.

Persönliche Vorsprachen sind ausschließlich nach Terminvereinbarung möglich. Hierfür nutzen Sie bitte die Telefonnummer 03731/273 720.

Chronologie - Maßnahmen der Stadtverwaltung Freiberg

Chronologie - Maßnahmen der Stadtverwaltung Freiberg

7. April

Tierpark öffnet ab Donnerstag

Testzentrum bietet mehrmaliges Testen pro Woche

______________________

29. März

Alle Impftermine im Freiberger Impfzentrum vergeben

______________________

26. März

Freiberger Impfzentrum startet Gründonnerstag

______________________

15. März

______________________

12. März

Corona: Testzentrum startet Montag

Tierpark und Museum öffnen wieder

______________________

3. Februar

Händler in Not: Offener Brief an die Staatskanzlei

Schreiben des Sächsischen Städte- und Gemeindetags, Keisverband Mittelsachsen

______________________

21. Dezember

Stadt erstattet erneut Elternbeiträge

Pressemitteilung vom 22. Dezember

______________________

11. Dezember

Gremiensitzungen werden ausgesetzt

Pressemitteilung vom 11. Dezember

______________________

10. Dezember

Stadtverwaltung schränkt Besucherverkehr ein

Pressemitteilung vom 10. Dezember

_______________________

3. Dezember

Stadt verzichtet 2021 auf Gebühren aus Sondernutzungen

Pressemitteilung vom 3. Dezember

______________________

1. Dezember

Die Kindertageseinrichtungen können nach der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung nur noch eingeschränkt öffnen. Der eingeschränkte Regelbetrieb in den Kitas garantiert u.a. die geforderten festen Gruppenzusammensetzungen.
In allen städtischen Einrichtungen wird mindestens die Betreuungszeit von 7 bis 16 Uhr abgesichert.
Die für die Kitas jeweils geltenden Öffnungszeiten entnehmen Sie Aushängen an den Einrichtungen.

______________________

5. November

______________________

3. November

Die Tourist-Info ist seit heute wieder geöffnet.

______________________

30. Oktober

Aufgrund der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (vom 30. Oktober 2020) bleiben ab Montag (2. November)  folgende Einrichtungen geschlossen:

  • Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche (ab sofort geschlossen)
  • Stadt- und Bergbaumuseum
  • Stadtbibliothek
  • Sportstätten (der Schulsport ist davon nicht betroffen)
  • Tierpark
  • Tourist-Information

    Alle für diese Einrichtungen angekündigten Veranstaltungen sind abgesagt.

_____________________

13. Mai

Pressemitteilung: Rathaus wieder offen für Besucherverkehr

  • ab 29. Mai öffnet das Johannisbad wieder

_____________________

4. Mai

-Ab morgen werden alle Spielplätze der Stadt wieder geöffnet. Hier sind die geltenden Hygienevorschriften zu beachten. Dafür werden an allen Spielplätzen Benutzungsordnungenangebracht.

______________________

30. April

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger: Freiberger haben dazu beigetragen, dass ab Montag auch bei uns wieder ein Stück mehr Normalität Einzug hält

______________________

29. April

Pressemitteilung: Voraussichtlich öffnen ab Montag viele Einrichtungen

  • Stadtverwaltung Freiberg bereitet Öffnung von Bürgerbüro, Bibliothek, Tourist-Info und Tierpark vor

______________________

21. April

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger: Bitte halten Sie sich weiter an die Kontaktbeschränkung!

______________________
9. April

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Frohe Ostern!
______________________

3. April

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger dankt allen Freibergen für ihr Engagement
______________________

31. März

Pressemitteilung: Wochenmärkte öffnen wieder

______________________

30. März
Pressmitteilung: freiwillige nähen Atmenschutzmasken

______________________

27. März

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • OB Sven Krüger: #Freibergbleibtdaheim!
______________________

24. März

______________________

22. März

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger: Bitte halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen 

______________________

20. März

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger: Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliches Handeln

______________________
18. März

  • ab sofort bleibt das Rathaus geschlossen, die Mitarbeiter stehen weiter telefonisch und per E-Mail zur Verfügung

Videobotschaft von OB Sven Krüger

  • Oberbürgermeister Sven Krüger ruft alle Freiberger auf,  ruhig zu bleiben, besonnen und mitmenschlich zu sein

______________________

17. März

Aufgrund der Festlegung der Bundesregierung vom 16. März 2020 bleiben ab sofort

  • der Tierpark geschlossen
  • die Spielplätze geschlossen
  • die Tourist-Information bleibt geschlossen. Bereits gekaufte Tickets behalten vorerst ihre Gültigkeit bis ein Ersatztermin gefunden ist. Sollte dieser Termin nicht passen, wird der Betrag zurückerstattet.
  • das Bürgerbüro schränkt Besucherverkehr ein - Behörde bittet um Terminabsprachen
  • die Wohngeldbehördeist nur noch online und telefonisch erreichbar
  • das Stadtarchiv und das Bauaktenarchiv bleiben bis auf Weiteres geschlossen
  • bei Trauerfeiern ist die Trauergemeinde auf 15 Personen zu beschränken
  • der Wochenmarkt findet weiterhin  statt
  • das Kinopolis stellt ab morgen (18. März) den Betrieb ein

______________________

16. März

  • Die Stadtverwaltung Freiberg richtet Notfallhotline ein: Tel 273 333   
  • Sprechstunden im Sozialamt bis auf Weiteres eingestellt. Kontakt über die Hotline-Nummer oder soziales_gleichstellungsbeauftragte@freiberg.de
  • Rathaus bleibt weiter geöffnet – das gilt für das Rathaus am Obermarkt 24 sowie das Bürgerhaus, Obermarkt 21. Auch alle Kitas bleiben für die Notfallbetreuung offen.
    Alle anderen Einrichtungen schließen für Besucher, das gilt für das Stadthaus II und die Tourist-Information. Die Kommunikation wird hier telefonisch bzw per E- Mail aufrechterhalten. Es ist sichergestellt, dass jeweils Ansprechpartner für die Bürger verfügbar sind.
  • Alle Gremiensitzungen sind bis 19. April ausgesetzt.
  • Eheschließungen finden ab sofort bis auf Weiteres nur noch im Schloss Freudenstein statt.
  • Bibliothek, Museum und Nikolaikirche bleiben ab sofort bis auf Weiteres geschlossen.
  • Tierpark und Friedhof bleiben weiter geöffnet, jedoch gilt hier „Besuch auf eigene Gefahr“; darauf wird auf Schildern an allen Eingängen hingewiesen – auch darauf, Abstand von anderen Menschen zu halten und Menschengruppen zu vermeiden.
  • Geöffnet bleiben auch die öffentlichen Toiletten.
  • Sämtliche Sportveranstaltungen sind abgesagt, alle Sportstätten ab Dienstag geschlossen.
  • Alle Veranstaltungen Externer, die im Rathaus vorgesehen waren, werden abgesagt (Blutspende ausgenommen).
  • Die Stadt stellt keine Baustellen ein. Sie werden alle fortgeführt.

______________________

14. März:

______________________

13. März:

  • Schulen und Kitas ab Montag (16. März) geschlossen - Notbetreuung sichergestellt
  • Stadtverwaltung hält Betrieb aufrecht - erweiterte Öffnungszeiten
  • Tourist-Info bleibt vorerst geöffnet
  • Museum und Bibliotheken weiter geöffnet - jedoch keine Veranstaltungen
  • Auftakt Bürgerbeteiligung (17. März) abgesagt
  • Das Mittelsächsische Theater sagt vorerst alle Vorstellungen bis 19. April ab

______________________

12. März:

  • Derzeit sind alle städtischen Einrichtungen geöffnet. Sollten Änderungen erforderlich sein, werden wir hier informieren.

______________________

5. März

Information des Oberbürgermeisters im Stadtrats: Powerpoint-Vorlage (pdf)

______________________

26. Februar

  • Die Stadt Freiberg versucht vorbereitet zu sein. Oberbürgermeister Sven Krüger hat erstmals den Stab für außergewöhnliche Angelegenheiten zusammengerufen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen des zuständigen Gesundheitsamtes des Landratsamtes Mittelsachsen finden Sie hier: https://www.landkreis-mittelsachsen.de/corona

Bürgertelefon des Landratsamtes Mittelsachsen: 03731/ 799 62 49

Sirenensignale   und Verhaltensregeln des Freistaates Sachsen


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation