599media_PSD_7545.jpg

Geführte Wanderungen

Aktiv sein im Urlaub, sich draußen bewegen und in der Natur erholen kombiniert mit dem Besuch von Kulturveranstaltungen, Sightseeing und Genießen von Spezialitäten und regionalen Produkten? All das bietet die Silberstadt Freiberg!

Seit 2019 zählt die Silberstadt Freiberg, als ein Bestandteil der Montanregion Erzgebirge/Krusnohori, zum UNESCO-Welterbe. Die Silberstadt hat einen wesentlichen Anteil an der bergbaulichen Entwicklung des Erzgebirges. Vor über 850 Jahren wurde hier das erste Silbererz entdeckt und der Silberrausch prägte eine ganze Landschaft.

Erkunden Sie aktiv unser Weltererbe. Denn der historische Silberbergbau hat in Freiberg und der Region seine Spuren hinterlassen. Diese bis heute erhaltenen Zeitzeugen können Sie bei einer geführten Wanderung    durch unsere Bergbauregion entdecken. 

Erleben Sie Geschichte hautnah und genießen Sie dabei die beeindruckende Natur der Montanlandschaft Freiberg.


Welterbe aktiv erleben - Schachthüpfen -geführte Tour

Wandern Sie durch die Geschichte des Freiberger Bergbaus. Begeben Sie sich dabei aktiv auf die Spuren des Silbers und entdecken Sie auf Ihrem Weg, die Montanlandschaft rund um das Freiberger Bergbaurevier.

Erfahren Sie viel Wissenswertes über die Bergbaugeschichte und ihre Akteure, die Bergmänner: ihre Lebensgewohnheiten und Sprache.

Wissen Sie was ein Richtschacht, eine Fundgrube, ein Lachter oder ein Lehen sind? 

Bergbautypische Highlights sind während der Wanderung die Reiche Zeche, der Rote Graben, Mundlöcher, Gruben, Schächte und Stollen.

Neben diesen Highlights erhalten Sie auch Eindrücke von unseren Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt, wie Nikolaikirche, Stadttheater oder Schloss Freudenstein. 

Endpunkt der Rund-Wanderung ist wieder der Untermarkt. 

Mehr Informationen: Dauer, Preis, Anmeldung

Dauer

3 - 4 Stunden (abhängig von der jeweiligen Gruppe)

Schwierigkeitsgrad

leicht

Länge

ca. 10 km

Start

Untermarkt

 Highlights entlang der Strecke

Reiche Zeche, Alte Elisabeth, Abrahamschacht

Preis

bis 12 Personen  120 €, jede weitere Person 9,50 €

Mindestteilnehmer

 

8 Personen

Weitere Hinweise

festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich

keine Unterstellmöglichkeiten

keine Einkehrmöglichkeit vorhanden - Marschverpflegung erforderlich

Anmeldung

Online anfragen  +49 (0) 3731/ 273 662 | tourist‑info@freiberg.de


Wanderung durch das Zuger Bergbaugebiet

Bei unserer Wanderung durch das Zuger Bergbaugebiet erkunden wir einen weiteren Teil der Montanlandschaft Freiberg. Der Ortsname Zug entstand dabei anhand der Anordnung der Halden, wodurch der Verlauf der Erzgänge oder Gangzüge erkennbar ist. 

Weitere Highlights, die Sie bei dieser Wanderung erwarten sind der "Drei-Brüder-Schacht", wo das erste Kavernenkraftwerk der Welt eingeweiht wurde, die Schachtanlage "Beschert Glück", der Konstantinschacht, der Hohbirger Kunstgraben, ein Stollnhaus sowie ein Treibehaus und Huthäuser. Endpunkt der Rund-Wanderung ist wieder die Gaststätte "Letzer 3er". 

Mehr Informationen: Dauer, Preis, Anmeldung

Dauer

3 - 4 Stunden (abhängig von der jeweiligen Gruppe)

Schwierigkeitsgrad

leicht

Länge

ca. 10 km

Start

Gaststätte Letzter Dreier

 Highlights entlang der Strecke

Drei-Brüder-Schacht, Beschert Glück, Zugspitze, Hohbirker Kunstgraben, Konstantinschacht, Prophet Daniel

Preis

bis 12 Personen  120 €, jede weitere Person 9,50 €

Mindestteilnehmer

 

8 Personen

Weitere Hinweise

festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich

keine Unterstellmöglichkeiten

Möglichkeit zur Marschverpflegung bei der "Gaststätte am Konstantinschacht"

Anmeldung

Online anfragen  +49 (0) 3731/ 273 662 | tourist‑info@freiberg.de


Krummenhennersdorfer Grabentour

Eine der schönsten Wanderwege in Sachsen ist die sogenannte Grabentour von Krummenhennersdorf nach Reinsberg im Tal der Bobritzsch. Erfahren Sie bei dieser Wanderung viel Wissenswertes über das angelegte Grabensystem zur Bereitstellung von Wasser zum Betreiben der Bergbaumaschinen sowie über die Bedeutung von Mundlöcher und Lichtlöcher. Ein ganz besonderes Highlight bildet dabei das IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns. 

Dort sehen Sie eine erhaltene Bergwerksanlage bestehend aus Huthaus, Bergschmiede, Zimmerei, Treiberhaus und Radstubenkaue. 

Eine Besichtigung ist empfehlenswert, sollte jedoch vorher angemeldet werden.

Der Endpunkt unserer Rund-Wanderung ist die Wünschmann-Mühle in Krummenhennersdorf. 

Mehr Informationen: Dauer, Preis, Anmeldung

Dauer

3 Stunden (abhängig von der jeweiligen Gruppe)

Schwierigkeitsgrad

leicht

Länge

ca. 7,7 km

Start

Wünschmann-Mühle in Krummenhennersdorf

 Highlights entlang der Strecke

Wünschmann-Mühle, Mundloch der Porzellan-Rösche, IV. Lichtloch

Preis

bis 12 Personen  120 €, jede weitere Person 9,50 €

Mindestteilnehmer

 

8 Personen

Weitere Hinweise

festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung erforderlich

keine Unterstellmöglichkeiten

keine Einkehrmöglichkeit vorhanden - Marschverpflegung erforderlich

Startpunkt ist in Krummenhennersdorf - eigener Pkw zur Anreise erforderlich

Anmeldung

Online anfragen  +49 (0) 3731/ 273 662 | tourist‑info@freiberg.de


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation