Förderpreis Montanregion



Informationen zum Förderpreis

Der Freiberger Stadtrat hat am 9. September 2020 die Satzung zur Vergabe des Förderpreises Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří der Silberstadt® Freiberg beschlossen.
Verliehen wird er mit der Absicht, den Erhalt und die Entwicklung des Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří wesentlich zu fördern.
Der Förderpreis kann jährlich an eine natürliche Person bzw. an eine Gruppe natürlicher Personen verliehen werden und bezieht sich auf Projekte, die einen unmittelbaren Bezug zu einem Welterbeobjekt haben.
Der Preis, finanziert durch Stadt Freiberg, Stadtwerke Freiberg AG, TU Bergakademie Freiberg, Silberstadt Freiberg e. V. und VR Bank Mittelsachsen eG,  liegt bei bis zu 5.000 Euro und ist verbunden mit einer Urkunde sowie ggf. einer Preistafel.

Zum Kuratorium zählt weiterhin der Verein „Welterbe Montanregion Erzgebirge“ e.V.
 
Das Projekt muss bis zum 31. Dezember des Folgejahres umgesetzt und dem Kuratorium vorgestellt werden und darf nicht von einer anderen öffentlicher Stelle prämiert, gefördert oder finanziert sein.
Der Förderpreis Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří löst den bisher vergebenen Freiberger Kunstförderpreis ab.


Förderpreis Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří

Bewerben. Bewahren. Bewegen.
Der Förderpreis ist für Projekte und Vorhaben, die den Bekanntheitsgrad der Welterbestätten steigern, sie erhalten oder weiter entwickeln.
Faltblatt Förderpreis Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří (PDF)

Satzung Förderpreis Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří (PDF)

Bewerbungsfrist ist jeweils der 31. Dezember.

Preisträger


JahrPreisträger
2022

Holzbildhauer Lars Neubert     mit seiner Idee eines "Unter Tage-Escape-Room“

und

Verein IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns e.V. mit seinem Vorhaben einer Radroute "Tour´d Lichtloch RSSt - die Dimensionen des Rothschönberger Stollns erfahren"

2021

Kleine Forscher an der TU Bergakademie Freiberg    mit ihrer Idee eines Welterbespiels 

und    

Dr. Dieter Mucke aus Großschirma    mit seinem Vorhaben, die Kurprinzer Bergwerkskanäle für Touristen zugänglich zu machen


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen