dom_599media_PSD_2956.jpg

Dom St. Marien mit Silbermannorgeln

Der Dom ist bedeutendster mittelalterlicher Sakralbau und zugleich Wahrzeichen der Silbermannstadt Freiberg. Für die evangelische Domgemeinde ist er darüber hinaus Zentrum eines gelebten Glaubens. Das Gotteshaus entstand bereits um 1180 als romanische Basilika. Heute zählt der Freiberger Dom zu den Kulturdenkmälern von europäischem Rang und beherrscht als spätgotischer Bau seit Beginn des 16. Jahrhunderts den historischen Untermarkt.


Goldene Pforte

Eine echte Berühmtheit ist die „Goldene Pforte“: ein spätromanisches, um 1230 geschaffenes Rundbogen-Sandsteinportal mit Skulpturen und reich verzierten Säulen.

Weitere Sehenswürdigkeiten, wie die freistehende, „Tulpenkanzel“ aus dem frühen 16. Jh. und die „Bergmannskanzel“ aus dem Jahr 1638 zeugen vom tiefen Glauben und der Kunstfertigkeit ihrer Zeit.

Silbermanns Orgeln

In Gottesdiensten, Führungen und Konzerten begeistert die große Orgel von Gottfried Silbermann nicht nur Musikliebhaber. Sie besitzt 3 Manuale, 44 Register, 2.574 Pfeifen und wurde 1711 – 1714, vor über 300 Jahren, von Gottfried Silbermann errichtet.

Ihr gegenüber befindet sich eine Zweite, die kleine Silbermannorgel mit 14 Stimmen.

Begräbniskapelle

Die restaurierte kurfürstliche Grablege der Wettiner mit dem Moritzmonument (1563) und den musizierenden Engeln (1592 / 94) mit originalen Renaissanceinstrumenten kann in Führungen besichtigt werden.

Glocken

Klangvoll ist auch das Geläut des Domes. Es besteht aus sechs Glocken. Vier davon stammen aus der berühmten Gießerei Oswald Hilliger in Freiberg.

Themenführungen

Eine der schönsten Hallenkirchen prägt das Bild der Stadt Freiberg. Die reiche Innenausstattung, Sakralkunst aus mehreren Epochen, lockt jährlich zehntausende Kunst- und Orgelmusikliebhaber in den Dom. Zusätzlich zu den bewährten Domführungen werden Themenführungen angeboten,  z.B.

  • zu den Silbermannorgeln,
  • den Kanzeln (Tulpenkanzel und Bergmannskanzel),
  • der romanischen „Goldenen Pforte“,
  • dem Dachstuhl mit den Glocken oder
  • zum Kreuzgang mit der Grabkapelle der Adelsfamilie von Schönberg.

Bestaunen Sie außerdem die restaurierte kurfürstliche Grabanlage der Wettiner ebenfalls in einer neuen Sonderführung. Diese Begräbnisstätte der Wettiner ist nach Jahren der Restaurierung nun wieder begehbar. In ihrer Renaissance-Ausstattung sucht sie in ihrer Art Ihresgleichen. Neben einem Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten des Domes erwarten Sie hier themenspezifische Informationen und interessante Geschichten.

zu den Terminen


Abendmusiken

Genießen Sie den Klang der weltberühmten Silbermann-Orgeln während der traditionellen Abendmusiken (Mai – Oktober) donnerstags um 20.00 Uhr.

 

Konzerttermine

 

Konzerttermine


Gottfried Silbermann Tage

Orgelfestival: Internationale Stars der Orgelmusik und Spitzenensembles bringen die Region nahe Dresden, am Fuße des Erzgebirges zum Klingen - aller zwei Jahre im September.

Silbermann-Tage 2021

Erlebnisreihe "Dom & Klang"

Bei der Reihe „Dom & Klang“ erleben Sie die einzigartige Verbindung von Raum, Instrumenten und Musik im Freiberger Dom. Imposante Musik und kunstgeschichtliche Informationen verbinden sich dabei zu einem Gesamterlebnis.

Konzerttermine


Silbermannhaus

Gottfried Silbermann (1683 – 1753) war einer der berühmtesten deutschen Orgelbauer der Barockzeit. 34 der von ihm gebauten Orgeln sind bis heute erhalten, davon 4 allein in Freiberg. An dem Ort, wo Silbermann vor 300 Jahren 45 seiner weltberühmten Orgeln schuf, lädt eine Ausstellung mit historischer Schauwerkstatt und spielbarem Orgelmodel dazu ein, die Welt der Königin der Instrumente zu erleben.

Silbermann-Gesellschaft

 

Kinderorgelführer

Einzigartige Entdeckungsreise in die Orgelwelt

Kinder ab ca. 6 Jahren lernen auf unterhaltsame Art und Weise Gottfried Silbermann und seine Orgeln kennen. In Form von kleinen Geschichten, etwa aus Sicht einer Orgelpfeife oder eines Holzwurms, Rätseln und einem Lexikon erfahren sie Spannendes und Wissenswertes über die Königin der Instrumente, ihre Bedeutung und Funktionsweise sowie ihren berühmten Erbauer.

Erhältlich u.a. in der Tourist-Information Freiberg.

Kontakt

Dom St. Marien

Untermarkt 1
09599 Freiberg

Tel.: +49 (0) 3731 300966
Tel.: +49 (0) 3731 22598
Fax: +49 (0) 3731 300943
E-Mail: fuehrung@freiberger-dom.de
www.freiberger-dom.de

Eintrittspreise

Besichtigung oder Führung
Mit Orgel (1h):    7,00 € / 6,00 € erm. p.P.
Ohne Orgel (1h): 6,00 € / 5,00 € erm. p.P.

Preise inkl. gültiger MwSt. 

Für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei.
ermäßigt: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte

Gruppen über 20 Personen gewähren wir bei gemeinsamer Zahlung 5% Rabatt. 
Mehrfachermäßigungen sind nicht möglich. 
Reiseleiter und Busfahrer erhalten freien Eintritt.

Öffnungszeiten

November bis April
Mo. - Sa.: 11.00 - 16.00 Uhr
So./k.F.*: 11.30 - 16.00 Uhr

Mai bis Oktober
Mo. - Sa.: 10.00 - 17.00 Uhr
So./k.F.*: 11.30 - 17.00 Uhr

*k.F.: kirchliche Feiertage in Sachsen

Führungen

Mai bis Oktober
tägl.: 14.00 Uhr (Mittwoch mit Orgelspiel)
So/kirchl. Feiertage: 11.30 Uhr (mit Orgelspiel)

November 
Mi: 14.00 Uhr
So/kirchl. Feiertage: 11.30 Uhr (mit Orgelspiel)

30. November bis 18. Dezember
tägl.: 11.00 Uhr
So/kirchl. Feiertage: 11.30 Uhr (mit Orgelspiel)

20. Dezember bis April
Mi: 14.00 Uhr
So/kirchl. Feiertage: 11.30 Uhr (mit Orgelspiel)

Ferien: Familienführungen

Gruppen ab 15 Personen bitte telefonisch  bzw. per Fax oder E-Mail anmelden. Gruppenführungen außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten bedürfen einer besonderen Abstimmung.

Die Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen der angegebenen Zeiten wegen kirchlichen Amtshandlungen oder Veranstaltungen bleiben vorbehalten. Aktuelle Führungszeiten unter www.freiberger-dom.de

 


Besondere Angebote für Individualtouristen

3 Tage, 79,– € p.P. im DZ

Glänzend – Glitzernd – Galaktisch

4 Tage, 199,– € p.P. im DZ

Eine Reise über- und untertage

4 Tage, 179,– € p.P. im DZ

Orgelklänge vom Feinsten

4 Tage, 195,– € p.P. im DZ

Freiberg im Silberrausch

Besondere Angebote für Reisegruppen

Supersommerangebot

3 Tage, 79,– € p.P. im DZ

Glänzend – Glitzernd – Galaktisch
Reise über- und untertage
Silberstadt erleben
Adventsreise

4 Tage, 179,– € p.P. im DZ

Orgelklänge vom Feinsten

Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen