19.02.2019 | Pressemitteilung

Abschlusskonzert des 44. Sächsischen Chorleiterseminars

ChorleiterInnen zeigen ihr Können in Nikolaikirche zu Freiberg am Freitag, 22. Februar 2019, 18 Uhr

Traditionelle und moderne Chorwerke werden am kommenden Freitag, 18 Uhr, in der Nikolaikirche zu Freiberg zu hören sein. Dargeboten werden sie vom »a-cappella-Kammerchor« Freiberg, dem Chor der Leibnizschule Leipzig, Studiochören sowie einem aus TeilnehmerInnen des 44. Sächsischen Chorleiterseminars gebildeten Lehrgangschor. Neben dem kostenfrei zu erlebenden Hörgenuss für das Publikum wird ein besonderes Augenmerk an diesem Konzertabend auf den Chorleitern liegen: Denn hinter diesen werden am Konzertabend sechs anstrengende wie anregende Studientage liegen.

Während des 44. Sächsischen Chorleiterseminars machen sich die ChorleiterInnen in diesen Tagen in Freiberg in einem mehrstufigen Kurssystem von Grund-, Aufbau-, Meisterkurs und den diesjährigen Spezialkursen Männerchor und JazzPopGroove der Interpretation traditioneller und moderner Chorliteratur vertraut und erhalten zahlreiche Tipps zum Leiten und Dirigieren von Chören.
Erfahrene und renommierte Dozenten vermitteln ihnen aktuelles Wissen zur Chorarbeit. Die künstlerische Leitung des »44. Sächsischen Chorleiterseminars« liegt in den Händen des Chemnitzers Wolfgang Richter, Leiter diverser Chorensembles, Musikpädagoge und Vizepräsident des Sächsischen Chorverbandes e.V. Wolfgang Richter wird zudem den Lehrgangschor aus ChorleiterInnen und ChorsängerInnen leiten.

Auch in diesem Jahr wird das »Sächsische Chorleiterseminar« unterstützt von der Stadt Freiberg, die seit fünf Jahren den Sächsischen Chorverband e.V. Probenräume in der Stadt sowie die Nikolaikirche für das Abschlusskonzert öffnet. Die Kursteilnehmer erhalten zudem die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt der Silberstadt kennenzulernen. Zu weiteren Unterstützern der in Deutschland in seiner Vielfalt der Wissensvermittlung zum Thema Chorleitung einzigartigen Fortbildungsveranstaltung gehören das Kirchenchorwerk der Evang.-Lutherischen Landeskirche Sachsen und das Sächsische Landesamt für Schule und Bildung. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus erkennt das Chorleiterseminar zudem als Weiterbildungsveranstaltung für Musiklehrer an. Die Teilnehmerkosten für sächsische LehrerInnen werden übernommen. Der Sächsische Chorverband e.V., der sich auch als Fachverband für Chorleitung und Chorarbeit sieht, bietet zusätzlich zum »Sächsischen Chorleiterseminar« über das Jahr und die Regionen Sachsens verteilte Workshops zu den Themen Chorleitung und Chorarbeit an.

Als Dozenten werden in Freiberg dabei sein: Claudia Zohm, Chorleiterin, Lied- und Konzertsängerin und Gesangspädagogin aus Weimar, der Dirigent, Ensembleleiter, Organist und Continuospieler Sebastian Schilling aus Chemnitz, der Chordirektor und Kapellmeister am Mittelsächsischen Theater Freiberg Peter Kubisch, der Chordirektor der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände und freischaffende Musikerzieher, Dirigent, Komponist und Musikverleger Nico Nebe aus Zwickau sowie der Chorleiter, Stimmbildner, Vocalcoach Jan-Hendrik Herrmann aus Köln. Der Bariton und Beatboxer der A-cappella-Band »Soundescape« gewann beim Deutschen Chorwettbewerb 2018 mit dem Jazzchor der Uni Bonn in der Kategorie »Populäre Musik – a cappella« den ersten Preis sowie einen Sonderpreis.

Der Eintritt zum Konzert ist kostenfrei. Es wird nach dem Konzert um eine Spende gebeten.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation