21.11.2019 | Pressemitteilung

Adventssingen der Euroregion

am 30. November im Freiberger Dom mit mehr als 100 Akteuren

Es ist Ende eines jeden Jahres eine gute Tradition – das Adventssingen der Euroregion Erzgebirge-Krušnohory. Zum 23. Mal findet es in diesem Jahr statt und zum zweiten Mal ist nach 2013 Freiberg Gastgeber für das etwas außergewöhnliche, abwechslungsreiche und hochqualitative Konzertereignis: am Sonnabend, 30. November, 16 Uhr im Freiberger Dom.


Über 100 Sängerinnen und Sänger werden dieses Konzert mit ganz unterschiedlicher Chorliteratur gestalten. Männerchor- und Kindergesang werden ebenso auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen, wie Chorliteratur, die eher in der Popmusik zu Hause ist. Schon allein dieser Mix aus gestandenen klassischen Chören und Kammerchören mit modernen Sätzen garantiert ein abwechslungsreiches Programm, das auch mit einem gemeinsamen Singen abgerundet wird. Abschluss des Programms bildet der Kanon „dona nobis pacem“, in den alle mit einstimmen werden.

Der Euroregion Erzgebirge e. V. versteht sich als freiwillige Interessengemeinschaft der Gebietskörperschaften der Grenzkreise, die die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf allen Gebieten fördert und entwickelt sowie eine umfassende friedliche und nachbarschaftliche Zusammenarbeit mit den nordböhmischen Gebietskörperschaften sowie allen weiteren Interessierten pflegt.

Zum Konzert treffen sich Ensembles aus beiden Regionen der Euroregion. Je drei kommen in diesem Jahr aus Sachsen und drei aus Tschechien. Die Freiberger Region ist vertreten mit dem Jugendchor „voice dance“ und dem Männerchor Oberschöna. Ergänzt wird der deutsche Anteil durch die Kurrende Ehrenfridersdorf, die bereits schon einmal an dem Adventssingen teilgenommen hat.

Aus der angrenzenden tschechischen Region erwarten die Konzertbesucher die Jugendchor NA-HLAS aus Chomuntov, der Chor Blecha-Star aus Postoloprty und das Quintett ExperiPent, das ebenfalls in Chomutov beheimatet ist.

Erklingen wird zum Konzert auch die Große Silbermannorgel, gespielt vom Freiberger Petrikantor Clemens Lucke. Es erklingen Werke von Hans Leo Haßler und Hieronymus Praetorius.

Das Adventssingen der Euroregion ist gleichzeitig Auftakt zu vielen Konzerten in der Advents- und Weihnachtszeit, die in Freiberg in den kommenden Wochen stattfinden. Dazu zählen u.a. die Aufführungen des Weihnachtsoratoriums im Freiberger Dom, das Adventskonzert des Freiberger Stadtchores sowie zahlreiche weitere kleine und große Konzerte Freiberger Musikgruppen. www.freiberger-service.de

Kartenvorverkauf in der Tourist-Info am Schloßplatz; Karten ab 7.70 Euro


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen