07.12.2017

Agricola-Schule: Grundsteinlegung symbolisiert Beginn der Baumaßnahme

Mit der symbolischen Grundsteinlegung am 6. Dezember ist der Startschuss für den Neubau der Grundschule "Georgius Agricola" gefallen: Rund 6 Millionen investiert die Stadt Freiberg in den Neubau, der bereits zum Beginn des nächsten Schuljahres fertig sein soll. Bis maximal 224 Schüler und bis zu 220 Hortkinder können in der Grundschule mit dazugehörigem Hortbereich künftig lernen - das sind doppelt so viele wie im alten Haus.

Das neue Haus wird über drei Geschosse verfügen. Dort stehen den Schülern und Lehrern dann u. a. sechs großen Klassenzimmer, sechs Horträume, Gruppenräume und ein Mensa bzw Aula. sowie je ein Musikraum, Werkraum, Kunstraum, Informatikraum und multifunktionaler Bewegungsraum zur Verfügung.

Den Weg für den Schulneubau geebnet hat der Stadtrat vor mehr als eineinhalb Jahren mit dem Grundsatzbeschluss. Nach einer intensiven Vorbereitungs- und Planungszeit, war der erste sichtbare Schritt der Abriss des alten Schulgebäudes Anfang dieses Jahres.

Für das Projekt Agricola-Schule wurden Fördermittel aus dem Förderprogramm Schullnfra (EFRE) für dieses Jahr in Aussicht gestellt.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen