20.11.2020

Luftkunstort Amberg - Freibergs Partnerstadt im Ruhrgebiet

Auch Amberg ist schon lange eine Partnerstadt Freibergs und bis 1810 war Amberg Hauptstadt der Oberen Pfalz und einst Zentrum des mittelalterlichen Ruhrgebiets. Bis heute ist Amberg für viele die „heimliche Hauptstadt“ der Oberpfalz.

Hier kann man Geschichte spüren. Die Amberger Altstadt zählt zu den besterhaltensten mittelalterlichen Stadtanlagen Europas. Als „festeste Fürstenstadt“ wurde sie einst bezeichnet. Beim Rundgang entlang der fast lückenlos erhaltenen Stadtmauer, kann man durchaus verstehen, wie die Stadt zu diesem Titel gekommen ist. Hektik und Stress sucht man vergeblich in diesem Kleinod an der Vils. Entspannt genießen lautet das Motto für den Besuch in der Bierstadt Amberg. Hier brauen noch heute fünf mittelständische Betriebe und eine Hausbrauerei den leckeren Gerstensaft. Ein regionaler Genuss, zu probieren in perfekter Kombination mit Oberpfälzer Schmankerln in zünftigen Wirtshäusern und lauschigen Biergärten. Ein ganz besonderes Highlight in Amberg ist die Fahrt mit der Vilsplätte. Einem mittelalterlichen Transportkahn nachempfunden, bietet die Plätte heute eine wunderbare Möglichkeit, die Stadt zu erleben. Vorbei am kurfürstlichen Schloss durch die sogenannte „Stadt-brille“ gleitet man in Richtung ehemaliges Landesgartenschaugelände. Dieses hat sich zu einem von zwei Naherholungsgebieten mitten in der Stadt entwickelt. Beim anderen handelt es sich um den Mariahilfberg, wo auch das weit über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus bekannte Bergfest stattfindet.

Einzigartig in Amberg ...

Die Stadt ist Luftkunstort und kann mit dem – weltweit einzigen – privat initiierten „Luftmuseum“ aufwarten. Ganzjährig werden hier Ausstellungen zum Thema Luft in Kunst, Architektur, Design und Technik angeboten. Auch ein Besuch im Stadtmuseum lohnt sich! Wussten Sie, dass der Erfinder des berühmten „Mensch ärgere Dich nicht®“ Spiels ein Sohn der Stadt Amberg ist? Nicht zu vergessen die „Glaskathedrale“, eines der bedeutendsten Industriebauwerke der 1960er Jahre. Mit ihr setzte Bauhausgründer Walter Gropius den Schlussstein seiner Karriere. Kunst und Kultur sind aus Amberg nicht wegzudenken. Das Angebot ist vielfältig und jeder kann nach seinem Geschmack etwas Passendes finden. Das Gebäude des Amberger Stadttheaters hat selbst eine interessante Geschichte. Im 13. Jahrhundert war das Gebäude Kirche des dortigen Franziskanerklosters. Nach Säkularisation und Umbau wurde das Theater dann am 12. Oktober 1803 mit dem Stück „Die Dienstpflicht“ eröffnet.

Wie ein perfekter Tag in Amberg aussehen könnte?

Beginnen Sie mit einem Rundgang durch die wunderschöne Altstadt. Die Amberger Gästeführer nehmen Sie mit auf dem Weg durch ihr Amberg und erzählen Geschichten aus vergangenen Zeiten. Sonne genießen mittags am Marktplatz und dann bei einer Plättenfahrt auf der Vils die Seele baumeln lassen. Es bleibt noch Zeit für einen Besuch im Museum, bevor Sie bei einem leckeren Abendessen mit dem einen oder anderen Glas köstlichen Amberger Bieres den Tag ausklingen lassen. Zu viel für einen Tag? Dann bleiben Sie doch noch. Wo sonst kann man eine Nacht im wahrscheinlich kleinsten Hotel der Welt oder in einer Knastzelle verbringen? Lassen Sie sich überraschen!

Quelle: Kundenmagazin Stadtwerke Freiberg (Ausgabe Winter 2020)


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation