08.09.2020 | Pressemitteilung

Depotgeflüster: Fotografie von Otto Hertel

Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg sucht Mithilfe bei Fotorecherche

Bilder sagen mehr als tausend Worte, heißt es im Sprichwort. Beim neuesten „Depotgeflüster“ des Stadt- und Bergbaumuseums sind den Museumsmitarbeitern allerdings die Worte ausgegangen. Das Bild, um das es geht, stammt aus der umfangreichen Fotosammlung des Museums und gibt einige Rätsel auf. Klar ist, die Fotografie wurde um 1910 von Otto Hertel in Freiberg aufgenommen und zeigt verschiedene Gebäude. Im Bildzentrum ist ein Geschäft mit der Aufschrift „H. Günther“ zu erkennen. In welcher Freiberger Straße die Häuser standen und welchem Gewerbe im Laden nachgegangen wurde, ist aber noch unklar.


Deshalb sucht das Museum nun Hinweise zur genauen Identifizierung des Motivs. Hinweise werden telefonisch unter 03731-202513 oder per E-Mail an museum@freiberg.de entgegen genommen. So soll das Geheimnis um das unbekannte Gebäude gelüftet werden.

Die Reihe „Depotgeflüster“ ist während der Corona bedingten Schließung des Museums entstanden, die die Mitarbeiter auch zu Aufräumarbeiten in den Depots nutzten. In unterschiedlichen Abständen stellt das Museum seitdem unbekannte Objekte und Fotografien vor, die bisher nicht eindeutig identifiziert werden konnten. Den Anfang machte im Mai eine unbekannte Maschine. Dank der Berichterstattung in der Presse fand sich damals schnell ein fachkundiger Bürger, der das Gerät als handbetriebene Lederspaltmaschine erkannte. Nun erhofft sich das Museum abermals sachdienliche Hinweise, um einmal mehr das Wissen um die Sammlungen zu erweitern.

Der aktuelle Stand des „Geflüsters“ findet sich auch auf der Website des Museums www.museum-freiberg.de und ist jederzeit abrufbar.

Adresse:
Am Dom 1
09599 Freiberg
Tel. 03731 20 25 0
www.museum-freiberg.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Montags geschlossen


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen