Corona in Freiberg - aktuelle Informationen

hier

10.10.2019

Der i-Punkt für den Tourismus in Freiberg

Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) zeichnet die Tourist-Information der Silberstadt mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes e.V. aus

Seit dem 06.07.2019 zählt die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zum Weltkulturerbe und steht unter dem Schutz der UNESCO-Welterbekonvention. Damit verbunden ist ein wachsendes Interesse in- und ausländischer Besucher an der Region und seiner Bergbautradition. Erste Anlaufstelle für Gäste sind die 66 Touristinformationen im Erzgebirge. Als Zeichen für einen hohen Qualitätsstandard steht dabei das weiße „i“ auf rotem Grund. Die Touristinformation Freiberg hat den Qualitäts-Check pünktlich zum Erhalt des Welterbetitels bestanden. Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN, übergab am 7. Oktober die begehrte Auszeichnung an Oberbürgermeister Sven Krüger.

Das Erzgebirge ist bei Sachsenurlaubern beliebt: Im Juli 2019 verzeichnete die Region ein Plus von 4,8 Prozent bei den Übernachtungen sowie 3,9 Prozent Zuwachs bei den Gästeankünften im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist das Erzgebirge die stärkste Flächendestinationen in Sachsen, nur die Städte Dresden und Leipzig verzeichnen mehr Gäste. Mit der Verleihung des Welterbetitels ist ein weiter Anstieg der Gästezahlen zu erwarten. Auch in punkto Gästezufriedenheit schneidet das Erzgebirge im Sachsenvergleich gut ab: Mit einem TrustScore von 85,9 von 100 möglichen Punkten liegt die Region auf Platz 2 hinter der Sächsischen Schweiz.

Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten die örtlichen Touristinformationen. Sie sind erste Anlaufstelle für Gäste und Besucher und Schaufenster einer Stadt oder Region.

Pünktlich zum Erhalt des Welterbetitels hat sich die Tourist-Information der Silberstadt Freiberg fit gemacht für Ihre Gäste und sich der Überprüfung durch einen unabhängigen Tester gestellt – mit Erfolg. Sie hat den Qualitätscheck bestanden und kann nunmehr die erreichte Ausstattungs-, Angebots- und Beratungsqualität durch das kleine „i“ auf rotem Grund stolz präsentieren. Damit ist sie die 48. zertifizierte Touristinformation von insgesamt 224 Informationsstellen in Sachsen. Das Label i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) ist ein bundesweit anerkanntes Qualitätszeichen speziell für Touristinformationen. Insgesamt müssen 14 Mindestkriterien sowie 40 Kriterien der Grundprüfung erfüllt werden.

„Der Gast erwartet zu Recht eine hohe Qualität während seines gesamten Aufenthaltes, nicht nur beim Museumsbesuch oder bei der Übernachtung im Hotel, sondern auch in der Touristinformation.“, weiß Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN. „Das Erkennungszeichen signalisiert dem Gast, hier ist er willkommen, hier stehen seine Wünsche im Vordergrund, hier erhält er Informationen und Hilfestellung. Die Mitarbeiter der Tourist-Information der Silberstadt Freiberg haben bewiesen, dass sie den Gästen als freundlicher, kompetenter Ansprechpartner mit einem hohen Servicebewusstsein zur Verfügung stehen. Der LTV SACHSEN gratuliert zu diesem guten Ergebnis!“


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen