Corona in Freiberg - aktuelle Informationen

hier

18.02.2016

Freiberger sammeln für einen guten Zweck

Pilotprojekt von Verwaltung und Brauhaus zum „Bürgerhaushalt“ – Bislang gibt es vier Projekt-Vorschläge

Das gemeinsame Pilotprojekt von Stadtverwaltung und Freiberger Brauhaus GmbH wird von den Freibergern gut angenommen: die Aktion „Kronkorken sammeln für einen guten Zweck“. Gestartet wurde sie zum Neujahrsempfang. Bis zu 10.000 Euro stellt das Freiberger Brauhaus, das in diesem Jahr „750 Jahre Brautradition in Freiberg“ begeht, hierfür in Aussicht. Dafür ist im Foyer des Freiberger Rathauses ein Glascontainer aufgestellt worden, der nun bis Jahresende mit Kronkorken gefüllt werden soll. Je voller er wird, desto mehr Geld gibt es. Bereits jetzt, nach nur knapp zwei Monaten Sammelzeit ist der Container etwa zur Hälfte gefüllt.
An dem Glascontainer im Foyer sind ein Zeit- und ein Geldstrahl zu finden. Damit können sich die Bürger zum einen über die Geschichte der 750-jährigen Brautradition in Freiberg informieren, wie auch über die Höhe des eingespielten Geldes.
 

Projektvorschläge


Wofür das Geld eingesetzt werden soll, dafür können noch bis Ende März Vorschläge im Büro des Oberbürgermeisters eingereicht werden. Neben dem Tierpark gibt es inzwischen drei weitere Projektvorschläge:

- Vorschlagr, den Fremdenverkehrsverein bei seinem Projekt „Donatsturm“ zu unterstützen. Der Fremdenverkehrsverein will den touristischen Anziehungspunkt mit Info-Tafeln ausstatten.

-Vorschlag, unter dem Motto „Bier trifft Musik“ das gesammelte Geld als Grundstock einer neuen Orgel für die Nikolaikirche nutzen und damit das Musikleben der Stadt bereichern.

- Vorschlag, die Freiberger Tafel als Projekt unterstützen.

Zur Abstimmung gestellt werden maximal drei Projekte. Ein Team mit Vertretern des Brauhauses und der Stadtverwaltung wird unter Leitung von OB Krüger die Auswahl treffen. Diese werden mit dann Start des Bürgerhaushaltes online zur Abstimmung gestellt. Hier können die Freiberger Bürgerinnen und Bürger über die Verteilung des Betrages abstimmen und damit festlegen, welches Projekt welche Summe erhält.
 

Vorschläge einreichen bis Ende März


Eingeworfen werden können die Kronkorken bis Jahresende jeweils zu den Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag von 8 bis 12 Uhr
Dienstag von 9 bis12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
Freitag von 9 bis 12 Uhr

Weitere Projektideen können bis 31. März dieses Jahres im Büro OB schriftlich eingereicht werden:

Stadtverwaltung Freiberg
Büro des Oberbürgermeisters
Obermarkt 24
09599 Freiberg

oder Buero_OB@freiberg.de


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen