25.02.2022 | Pressemitteilung

Noch mehr Kinder im Welterbe-Entdecker-Boot 

Welterbe-Vermittlungs- und Erlebnispaket für Vorschüler geht in nächste Runden – 18 von 23 Freiberger Kitas machen nun mit 

Die nächsten Runden für Freibergs Welterbe-Entdecker stehen an. Nach dem Auftakt des Projekts „Welterbe-Entdecker“ mit Silberstadtkönigin Julia Anfang des Monats erkunden nun die nächsten Vorschul-Kita-Gruppen das Freiberger Rathaus und die Uniformkammer der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft.

Mehr als 300 Vorschul-Kinder der Kindertageseinrichtungen der Stadt Freiberg und ihrer Ortsteilen beteiligen sich am „Welterbe-Entdecker“-Projekt des Kultur-Stadt-Marketings. Mit ihm soll bereits im Kindesalter vermittelt werden, welche Bedeutung der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří zukommt und welche Rolle Freiberg dabei einnimmt. 


Nach dem Auftakt des Projekts hatte sich im Kultur-Stadt-Marketing noch eine Kita gemeldet, die die Anmeldung verpasst hatte. Nun sind 18 der 23 Einrichtungen der Stadt Freiberg und ihrer Ortsteile im Welterbe-Entdecker-Boot. Für zwei Kitas stehen Anfang März erste Termine an: 

Am Dienstag, 1. März, werden die Vorschüler der Kita Abenteuerland im Rathaus erwartet. Sie dürfen Oberbürgermeister Sven Krüger Löcher in den Bauch fragen und ihm auch beweisen, wie viel sie schon über Freiberg, die Geschichte der Stadt und das Welterbe wissen. Außerdem gibt es für die Welterbe-Entdecker Einblicke in Räume des Hauses, wo schon seit je her Entscheidungen für Freiberg gefällt oder wichtige Unterlagen aufbewahrt werden. Zudem geht´s hinab in Rathausverließ, wo Ritter Kunz von Kauffungen seine letzten Stunden verbrachte und auch Räuberhauptmann Lips Tulian gefangen gehalten wurde.

In der Woche darauf, 9. März, wird Roland Tschajanek die Welterbe-Entdecker der Kita Pusteblume in die Uniformkammer der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft (Chemnitzer Str.8) entführen. Der Fachgruppenleiter wird den Fünf- bis Sechsjährigen die Räume zeigen, in denen alles aufbewahrt wird, was die Berg- und Hüttenleute für die Bergparaden brauchen: Uniformern samt Arschleder, Kniebügel, Fahrhaube und Schachthut, aber auch Gezähe, Grubengeleucht und Tzscherpertasche.

Ein Welterbe-Entdecker-Paket enthält viele verschiedene kindgerechte Angebote – kreative und erlebnisreiche, um das Welterbe in Freiberg zu erkunden. Dazu gehören verschiedenes Mal-, Bastel- und Knobelmaterial zum Thema Welterbe und zahlreiche kostenlose Angebote, darunter Petriturm-Besteigung, Rathausführung, Besuch der Uniformkammer der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft und Sagenwanderung mit dem Stadt- und Bergbaumuseum.

Die 311 Vorschulkinder haben nun bis Ende Mai Zeit für ihre verschiedenen Termine und Stationen, bevor sie das Welterbe-Entdecker-Paket am 2. Juni gemeinsam abschließen. Dann werden alle Welterbe-Entdecker zusammen mit Oberbürgermeister Sven Krüger und Silberstadtkönigin Julia das Steigerlied singen - als Auftakt der Veranstaltungen zum Welterbetag 2022.

Unterstützt wird das Projekt durch den Kleinprojektefonds des Welterbevereins Montanregion Erzgebirge e. V.
Freiberg trägt seit 2019 gemeinsam mit weiteren 21 Kommunen und Gemeinden den UNESCO-Welterbetitel „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“. 


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation