Corona in Freiberg - aktuelle Informationen

hier

13.05.2020 | Pressemitteilung

Rathaus wieder offen für Besucherverkehr

Dreitägiger Testlauf ab 18. Mai – Hygieneregeln müssen eingehalten werden

Zurück auf Start, oder besser: Zurück in die Normalität: Ab 25. Mai öffnen Rathaus  und Stadthaus II wieder zu den regulären Zeiten. Wegen des Corona-Virus war das Rathaus seit 18. März für den Besucherverkehr geschlossen. „Alle unsere Mitarbeiter waren jedoch jederzeit telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. In allen Bereichen lief der Dienstbetrieb reibungslos weiter, trotz aller Einschränkungen, die Arbeitsfähigkeit war zu keiner Zeit gefährdet“, lobte Oberbürgermeister Sven Krüger seine Mitarbeiter zur jüngsten Stadtratssitzung.

Nun soll also wieder Normalbetrieb hergestellt werden, fast jedenfalls. Denn die Hygieneregeln wie das Tragen von Mund-Nasen-Schutz oder das Einhalten des vorgegeben Abstandes gilt es nach wie vor einzuhalten.

Das gilt für alle städtischen Einrichtungen: Bürgerbüro, Tourist-Information, Stadtbibliothek und Museum. Überall wo wieder die Bürger empfangen werden, wird noch nicht alles ganz so sein wie vor Corona. Im Bürgerbüro werden vorrangig Termine vergeben, um den Begegnungsverkehr zu minimieren. Tourist-Information und Museum haben zunächst bis Ende des Monats verkürzt geöffnet, die Stadtbibliothek hat wegen der großen Nachfrage regulär geöffnet.

Bevor in der Verwaltung der reguläre Dienstbetrieb aufgenommen wird, startet ein dreitägiger Testlauf: Ab kommenden Montag bis Mittwoch, 18. bis 20. Mai, werden das Rathaus und Stadthaus II bereits für den Besucherverkehr öffnen. „In den Geschäften und an anderen vorgegebenen Orten halten sich die Bürger an die Corona-Schutzbestimmungen. Ich hoffe, dass es hier in der Verwaltung ebenso der Fall sein wird. Denn bei den Vor-Ort-Terminen ist das Tragen des Nasen-Mund-Schutzes ein Muss – auch zum Schutz meiner Mitarbeiter“, betont Krüger.  Er ist froh, „dass nun Schritt für Schritt wieder Normalität einzieht.“

So werden auch alle Kindertagesstätten der Stadt ab dem 18. Mai im Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebes wieder alle Kinder betreuen können, und auf den Wochenmärkten ist wieder das gesamte Sortiment zugelassen.

Die Notfall-Hotline wird weiter geschaltet bleiben. Lediglich der Einkaufsservice wird nicht mehr angeboten. „Wir danken den Freibergern hier für ihr Vertrauen und ich danke den Mitarbeitern, die in den vergangenen Wochen bereit waren, diesen Service zu übernehmen. Das war keine Selbstverständlichkeit.“
Ebenso bleibt die „Corona-Seite“ unter www.freiberg.de geschaltet. Dort gibt es weiterhin alle aktuellen Informationen zum Thema „Corona in Freiberg“ sowie fortführende.

ÖFFNUNGZEITEN
Rathaus/Stadthaus II
Di 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Do 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 12 Uhr

Bürgerbüro/ Bitte Termin vereinbaren
Mo 9 bis 12.30 Uhr (Pass- und Meldebehörde nach Terminvereinbarung)
Di 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr
Do 9 bis 12.30 und 13.30 bis 18 Uhr (und Pass- und Meldebehörde nach Terminvereinbarung nachmittags)
Fr 9 bis 12.30 Uhr
Sa 9 bis 12.30 Uhr (Pass- und Meldebehörde nach Terminvereinbarung)

Tourist-Information
Di bis Fr 10 bis 18 Uhr

Stadtbibliothek
Mo, Do, Fr 10 bis 18 Uhr
Di 10 bis 19 Uhr
Sa 10 bis 13 Uhr

Museum
Freitag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)

Notfall-Hotline
Mo 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
Die 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr
Mi 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
Do 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
Fr 9 bis 12 Uhr


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen