23.11.2021 | Pressemitteilung

Stadtverwaltung bittet um Terminabsprachen

Corona-Notfall-Verordnung: Freizeiteinrichtungen geschlossen – Tourist-Information mit click & collect

Terminvereinbarungen statt spontaner Behördengänge: Die Stadtverwaltung ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung zu erreichen. Das soll den Begegnungsverkehr in den Stadthäusern minimieren und auch die Wartezeiten für Bürger. Damit wird die aktuelle Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November umgesetzt.
Viele Anliegen lassen sich auch online erledigen. Die Mitarbeiter geben gern telefonisch Auskunft, ob und in welchen Umfang der Behördengang überhaupt noch notwendig ist. Sollte eine persönliche Vorsprache in einem der städtischen Häuser doch erforderlich sein, müssen Besucher nach geltender Corona-Notfall-Verordnung einen 3G-Nachweis vorlegen, zudem muss die Kontaktnachverfolgung sichergestellt werden.

Die Sprechzeiten der Verwaltung bleiben unverändert. Für das Bürgerbüro, Obermarkt 24, können Termine online oder unter 273 717 vereinbart werden. Zudem ist das Foyer im Stadthaus II, Heubnerstraße 15, zu Öffnungszeiten zugänglich. Hier liegen Bebauungspläne offen aus. Eingesehen werden können die Pläne: Montag, Mittwoch, Donnerstag, von 9 bis 16 Uhr und Dienstag von 9 bis 18 Uhr sowie Freitag von 9 bis 12 Uhr. Für Fragen oder persönliche Beratungen zu den Bebauungsplänen kann ein Termin unter 03731/273 431 vereinbart werden.

Die Tourist-Information hat bis 12. Dezember wie folgt unter 2G-Regeln geöffnet: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr. Sonntags hat sie geschlossen. Zusätzlich bietet die TI wieder click & collect an: Vorab-Bestellung online oder per Telefon, Abholung nach vorheriger Absprache unter tourist-info@freiberg.de oder telefonisch unter 03731 273 664, -662.
Stadtführungen können bis mindestens 12.12. nicht stattfinden.

Die Bibliothek im Kornhaus hat geöffnet. Maximal 30 Minuten darf sich in den Räumen aufgehalten werden. Es gilt 3G und Kontakterfassung. Die Ausstellung „Schalom – 3 Fotografen sehen Deutschland“ kann besichtigt werden.
Im Tierpark sind Kinderzoo und Rosengarten geschlossen. Der Durchgang Lessingstraße bis Goethestraße ist offen.
Wochenmärkte finden statt, der vom Obermarkt ist aktuell auf den Schloßplatz verlegt.
Geschlossen haben derzeit Jugendclubs, Pi-Haus, Johannisbad, Nikolaikirche und Stadt- und Bergbaumuseum. Auch die Sonderausstellung „Fein(e) Mechanik“ des Museums in der terra mineralia schließt bis 12. Dezember.
 


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen