28.08.2020

Verschollen geglaubte Akten aufgetaucht

Stadtarchiv erhält historische Akten zur Wasserversorgung in Freiberg

Als verschollen geglaubte Akten über die Wasserversorgung der Stadt sind wieder aufgetaucht und nun sicher im Stadtarchiv verwahrt. Die Akten des Freiberger Rates ausder 2. Hälfte des 19. und der ersten des 20. Jahrhunderts hat Roger Lucchesi, Leiter desWasserzweckverbandes Freiberg, Ende Juli ans Stadtarchiv übergeben. „Für das tägliche Handeln des Wasserzweckverbandes sind die Akten bei uns nichtmehr notwendig – aber von enormem immateriellen Wert und ein Schatz fürs Stadtarchiv“, hebt Lucchesi die Bedeutung der Akten für das Stadtarchiv hervor. Daher wurden die Akten über Jahrzehnte wohl sortiertund sicher beim Verband aufbewahrt. Nun ist die Freude von Stadtarchivarin Dr. Ines Lorenz über die Rückkehr der Aktengroß: „Nutzerfreundlich heißt, dass die Aktendort sind, wo sie für die Nutzer sinnvoll sind. Zudem ist die Zuständigkeit des Stadtarchivsauch heute noch gegeben."

Das Findbuch im Stadtarchiv - ein Aktenverzeichnis, das Akten chronologisch inden Themen dokumentiert - listet unter der Abteilung 3 Sektion IV, „Gas-, Wasser- undElektrizitätsangelegenheiten“ beachtliche 2745 Akten auf. Laut einer mit roter Tintehandschriftlich verfassten Aktennotiz des Stadtarchivars Lehmann vom 21. Februar 1957 galten die Akten fast vollständig als verschollen. Somit bestand zunächst kein Anlass, zu glauben, dass die Akten noch vorhanden sind. Als das Stadtarchiv vor einigen Jahren Akten erhielt, kam der Gedanke auf, dass die vermissten Akten doch nicht vernichtet wurden. Die Spur wurde wieder aufgenommen. Dann stießen die Stadtarchivarinnen bei weiteren Nachforschungen auf den Wasserzweckverband, was letztendlich zum Erfolg führte: Die Akten konnten wiedergefundenwerden. Offensichtlich wurde die Übergabe der Akten damals an das städtische Wasserwerk nicht dokumentiert. Ines Lorenz freut sich über die gute mehrjährige Zusammenarbeit mit dem Wasserzweckverband: „Es ist schön, wenn man auf offene Ohren stößt.“

Die Rückgabe der Aktenwurde bereits durch die Geschäftsleitung des Wasserzweckverbandes Freiberg unter Christian Neubert begonnen und schließlich mit der Rückgabe des Großteils der Akten durch Roger Lucchesi im Juli 2020 zum Abschluss gebracht. Die Akten werden nun registriert und gereinigt und dann in das Magazin eingelagert. Damit sind sie nach der Sommerschließzeitdes Stadtarchivs ab September für die Öffentlichkeit nutzbar. Der nächste Termin für die öffentliche Benutzung ist der 1. September.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation