09.07.2021 | Pressemitteilung

Vorerst kein gemeinsames Besucherzentrum für Museum und Dom

Zusammenarbeit zwischen Dom und Stadt wird mit jährlichen Projekten fortgesetzt

Das gemeinsame Besucherzentrum für Dom und Museum im neuen Museumsergänzungsbau ist vom Tisch. Der Domladen der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde am Dom wird vorerst nicht in den Neubau des Stadt- und Bergbaumuseums einziehen. Ausschlag für die Entscheidung beider Partner gaben technische Schwierigkeiten. An der Zusammenarbeit wird jedoch nicht gerüttelt. Mit dem etablierten Arbeitskreis soll es künftig wenigstens ein gemeinsames Projekt von Dom und Stadt im Jahr geben.

Die Stadt Freiberg und die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde am Dom Freiberg hatten 2018 in einer gemeinsamen Willenserklärung eine neue Basis zur Umsetzung gemeinsamer Projekte geschaffen. Insbesondere war geplant, im durch die Stadt Freiberg errichteten Museumsergänzungsbau – der nun vor seiner Eröffnung steht - ein gemeinsames Besucherzentrum der Domgemeinde und des Museums zu etablieren. Diese Pläne werden nun zurückgestellt. Gründe sind die Auswirkungen der Coronakrise sowie technische Hürden beim gemeinsamen Betreiben des Besucherzentrums, etwa eines gemeinsamen Kassen- und Abrechnungssystems, sowie die IT-Sicherheit.

Doch die Zusammenarbeit geht weiter. Installiert worden ist inzwischen ein Arbeitskreis, so wie es in der Willenserklärung vereinbart worden ist. Hier arbeiten seit Oktober 2018 sowohl der Kirchenvorstand der Kirchgemeinde am Dom Freiberg als auch das Amt für Kultur-Stadt-Marketing zusammen. Es sollen gemeinsame Projekte auf den Weg gebracht werden. Vorstellbar sei in jedem Jahr ein gemeinsames Projekt. Erste Ideen dazu liegen vor, wie gemeinsame Ausstellungen zu verschiedenen Themenbereichen in Dom und Museum oder ein Projekt, in dessen Mitte die Grablege der Wettiner steht.

„Ob und wann daraus doch noch ein räumliches gemeinsames Arbeiten wird, lässt sich derzeit nicht absehen“, bedauert Michael Steeger, Vorsitzender des Kirchenvorstandes. Er sowie Anja Fiedler, Leiterin des Amtes für Kultur-Stadt-Marketing, betonen jedoch, dass allen Beteiligten wichtig sei, die guten Erfahrungen der letzten Monate zu nutzen und dabei auch gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Beide sind als verantwortliche Vertreter der beiden Partner im Arbeitskreis überzeugt, dass das Engagement sich für alle und für die Stadt Freiberg lohnen werde.
 


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation