18.08.2022 | Pressemitteilung

Wahl zur Freiberger Stadtschokolade: Fairer Sieger steht fest

Freibergs Naschkatzen haben entschieden: Die neue Freiberger Stadtschokolade schmeckt nach Vanille, Mandelnougat und Salzkaramell. Rund 500 Freiberger gaben bei der süßen Wahl im Juni und Juli ihre Stimme ab. Drei Sorten standen dabei zur Auswahl, alle von der österreichischen Firma „zotter“ mit Zutaten aus fairem Handel und aus biologischem Anbau. Die Köstlichkeit mit dem Namen „Salzkaramell“ lag am Ende mit fast 200 Stimmen vorn. Nun erhält die Schokolade eine Verpackung mit typischen Freiberger Motiven und ist ab Oktober für 3,90 Euro in Freiberger Geschäften und der Tourist-Information erhältlich. Aus dem Verkauf der Stadtschokolade fließen 50 Cent pro Tafel an die Freiberger Schülerfirma „Namaste Nepal S-GmbH“.

Die Idee zu einer neuen Stadtschokolade für Freiberg brachte die FairTrade-Steuerungsgruppe ein. „2015 gab es schon mal eine Freiberg Schokolade aus fairem Handel“, erinnert sich Christian Mädler, Mitglied der FairTrade-Gruppe. Die Schokolade war ein Gemeinschaftsprojekt mit der französischen Partnerstadt Gentily. Der Verkauf der Schokolade unterstützte nicht nur den fairen Handel, sondern auch ein Hilfsprojekt in der Gemeinde Duguwolowila in Mali. Nach sieben Jahren war es Zeit für eine Neuauflage des süßen Freiberg-Botschafters in Tafel-Form. Diesmal sollten aber die Freiberger über die Geschmacksrichtung mit entscheiden können. Zur Auswahl standen drei Sorten: eine weiße Schokolade mit Schoko-Mandel-Creme und Honigblättchen, eine Milchschokolade mit Waldbeeren und die dunkle Schokolade mit Vanille, Nougat und Salzkristallen.

Alle Schokoladen stellt die Firma „zotter“ her. Das österreichische Unternehmen achtet bei der Produktion besonders darauf, dass die Zutaten aus fairem Handel stammen. Dies sorgt unter anderem dafür, dass die Kakaobauern in den Erzeugerländern in Südamerika, Afrika und Asien für ihre Produkte ein menschenwürdiges Einkommen für sich und ihre Familien erhalten. Auch Kinderarbeit, die noch immer auf vielen Plantagen Alltag ist, wird durch den fairen Handel ausgeschlossen. Daneben spielen Umwelt-Gesichtspunkte bei der Herstellung für „zotter“ eine wichtige Rolle. So stammen alle Rohstoffe der Schokoladen aus ökologischer Landwirtschaft.

Wie gut die fairen Schokoladen schmecken, das konnten die Freiberger im Juni und Juli selber testen. Die drei fairen Sorten für die Stadtschokoladen standen kostenlos in Freiberger Geschäften und der Tourist-Information zum Kosten bereit. Daneben lagen Stimmzettel, auf denen der persönliche Favorit angekreuzt werden konnte. Nun wurden die Stimmzettel ausgezählt: auf die weiße Schokolade mit Honig entfielen 139 Stimmen, die Schokolade mit Waldbeeren überzeugt 169 Naschkatzen und die dunkle Schokolade mit Salzkristallen vereinigte 196 Stimmen auf sich.

Die Sieger-Schokolade erhält nun ein neues Design mit Freiberger Motiven. So werden markante Gebäude, wie das Schloss Freudenstein und das Rathaus, den Einband zieren. Natürlich wird auch der Titel „FairTrade-Stadt“ Freiberg auf der Tafel seinen Platz finden, den die Stadt seit 2016 für ihr vielfältiges Engagement für den fairen Handel tragen darf. Die neue Stadtschokolade soll ab Oktober nicht nur Freiberger zu einem fairen Genuss verführen, sondern als Mitbringsel auch Botschafter für die Silberstadt sein.

Hintergrund-Info: FairTrade-Steuerungsgruppe Freiberg
In der FairTrade-Steuerungsgruppe Freiberg engagieren sich seit 2015 Menschen ehrenamtlich für einen gerechten Handel. Ihre Mitglieder kommen aus der Stadtverwaltung, dem Fairkauf-Ladencafé, dem Kinopolis sowie dem ver.di-Ortsverein Freiberg. Gemeinsam lenken sie dabei den Blick auf die Arbeits- und Menschenrechtsbedingungen, unter denen im globalen Süden Rohstoffe und Waren hergestellt werden, und zeigen Alternativen hin zu einem gerechten internationalen Handel auf. Durch ihre Aktionen erhielt die Stadt Freiberg den Titel „FairTrade Town“ und den Sonderpreis beim bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation