24.09.2021 | Pressemitteilung

Faires Engagement in Freiberg mit Sonderpreis prämiert

Freiberg gewinnt beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ einen Sonderpreis. Für ihre außergewöhnliche Aktions- und Öffentlichkeitarbeit für ein Lieferkettengesetz erhielt sie 10.000 Euro. Freiberg landete bei dem bundesweiten Wettbewerb unter den TopTen. Insgesamt 118 Kommunen aus allen 16 Bundesländern nahmen in diesem Jahr am Wettbewerb teil. Der Titel „Hauptstadt des Fairen Handels“ ging in diesem Jahr an Fürth.

Freiberg ging mit insgesamt sechs Projekten ins Rennen, die die FairTrade-Steuerungsgruppe auf die Beine gestellt hat. In der Gruppe sind unter anderem Mitglieder der Genossenschaft - TRADE FAIR! Freiberg, des Ortsvereins der Dienstleistungsgewerkschafts ver.di, und Mitarbeiter des Citymanagements der Stadt Freiberg aktiv. „Dass Freiberg bei seiner ersten Teilnahme bei dem Wettbewerb so weit vorne landet, ist ein tolles Ergebnis“, freut sich Oberbürgermeister Sven Krüger. „Es ist eine große Auszeichnung für das ehrenamtliche Engagement, das sich in unserer Stadt für gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen in den Erzeugerländern einsetzt.“

Der Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ wird seit 2003 alle zwei Jahre von der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ durchgeführt. Ausgezeichnet werden Kommunen und Landkreise für die besten und kreativsten Projekte, mit denen sie vor Ort den Fairen Handel unterstützen. Bereits im Vorfeld wurde Freiberg von einer zehnköpfigen Jury zum Kreis der aussichtsreichsten Bewerber gewählt.

Bei der Preisverleihung in Neumarkt (Oberpfalz) am Donnerstagabend lobte Stefan Wilhelmy, Bereichsleiter Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, das kontinuierliche Engagement von Freiberg: „Das Lieferkettengesetz und die Arbeit daran waren ganz ohne Zweifel eines der ganz großen Themen in der nun ablaufenden Legislaturperiode. Von Anfang an dabei waren auch Kommunen, die sich für ein starkes Lieferkettengesetz eingesetzt haben. Eine der ersten und aktivsten dieser Kommunen war Freiberg. Stadt und Zivilgesellschaft unterstützen mit vielfältigen Aktionen wie einer symbolischen Lieferkette in der Innenstadt oder einem Streik der Osterhasen gegen Kinderarbeit die Initiative Lieferkettengesetz. Dabei arbeitete die örtliche Fairtrade-Steuerungsgruppe eng mit der Gewerkschaft ver.di zusammen und knüpfte Verbindungen zu den örtlichen Bundestagsabgeordneten. Was die Jury besonders beeindruckte: Das Projekt „Aktionskette Lieferkettengesetz“ nahm im November 2019 an Fahrt auf und ließ sich vom bald folgenden Corona-Lockdown nicht ausbremsen: Auch nach dem ersten Lockdown folgten öffentlichkeitswirksame Aktionen, etwa coronakonform im Freien oder durch den Umstieg auf digitale Formate.“


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation