02.08.2022 | Pressemitteilung

Gemeinsam 13. August gedenken

Den Opfern des Mauerbaus und der SED-Diktatur gedenkt Oberbürgermeister Sven Krüger gemeinsam mit Schülern der Oberschule „Clemens Winkler“ und Mitgliedern der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e.V., Bezirksgruppe Freiberg: am Sonnabend, 13. August, um 10 Uhr auf dem Donatsfriedhof.

Die Neuntklässler der Oberschule haben sich vor den Sommerferien mit den Gewalt- und Unrechtstaten in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) befasst. Ihre Ergebnisse werden zwei Schüler zur städtischen Gedenkveranstaltung am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus vortragen.  

In diesem Jahr jährt sich der Bau der Mauer zum 61. Mal. Insgesamt 28 Jahre trennte sie die Menschen in Ost- und Westdeutschland voneinander. Für viele Deutsche ist das historische Ereignis mit unauslöschlichen Erinnerungen und gravierenden Einschnitten ins eigene Leben verbunden.

Bereits zum dritten Mal leisten Schüler der Oberschule „Clemens Winkler“ einen Anteil zur Gedenkveranstaltung der Stadtverwaltung. Alle Freibergerinnen und Freiberger sind aufgerufen, sich am stillen Gedenken zu beteiligen.

Behind the Scenes