05.05.2022 | Pressemitteilung

Einladung: Welterbe-Besucherzentrum mitgestalten

Pop-Up-Galerie zum Welterbe vom 2. bis 11. Juni in der Burgstraße 38

Mit einer Bürgerbeteiligung sowie einer Ausstellung zu ersten Ideen fürs künftige Welterbe-Besucherzentrum in der Silberstadt will die Stadt Freiberg ihre Bürger von Anfang an mitnehmen im Welterbe-Boot. So können in einer Pop-Up-Galerie zum Welterbe in der Burgstraße 38 vom 2. bis 11. Juni Ideen und Wünsche abgegeben werden, die mit ins Konzept der Gestalter des Zentrums einfließen können. Zur Galerie gibt es ein vielfältiges Programm rund ums Welterbe: großes Pop-Up-Konzert, Welterbe-Quiz, Vergabe des Förderpreises Montanregion und Aktionen für Kinder und Jugendliche sowie Präsentationen von Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V., Förderverein Montanregion Erzgebirge e. V. und Historischer Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V.

Gestartet wird die erste Pop-Up-Galerie zum Welterbe mit ganz jungen Silberstädtern: den Freiberger Welterbe-Entdeckern. Diese mehr als 300 Vorschulkinder werden nach einer kleinen Bergparade, begleitet von Berg- und Hüttenleuten der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, gemeinsam mit Oberbürgermeister Sven Krüger und Silberstadtkönigin Julia vor der Galerie auf der Burgstraße das Steigerlied singen. So zeigen schon die Jüngsten der Stadt, dass Traditionen hier von Kindesbeinen an gepflegt werden - wie das Singen dieser Hymne der Berg- und Hüttenleute, in einer Stadt, in der alles vom Berg her kommt.

Denn Traditionen werden in Freiberg seit je her gelebt. Deswegen und um unser Welterbe noch erlebbarer und greifbarer zu machen, aber vor allem noch neugieriger darauf – dazu sollen vier Welterbe-Besucherzentren in unserer Montanregion gebaut werden. Eins davon in der Silberstadt: mitten im Herzen der historischen Freiberger Altstadt, die Teil des Unesco-Welterbes „Montanregion Erzbegirges/Krušnohoří“ ist.

Gestaltet wird es – so wie alle Besucherzentren der Montanregion – durch die Leipziger Firma Kocmoc, beauftragt durch den Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. So liegen Planung und Entwicklung in einer Hand, denn die vier Zentren sollen einander ergänzen. Oberbürgermeister Sven Krüger und Vertreter der Design-Agentur Kocmoc werden am ersten Tag der Galerie vor Ort sein, um eine Bürgerbeteiligung zu starten. „Ich lade alle Bürger Freibergs, aber auch Gäste der Stadt ein, ihre Ideen und Wünsche für unser Welterbe-Besucherzentrum einzubringen“, ermutigt OB Krüger. „Wir Freiberger fühlen uns der Region verpflichtet und wollen sehr gern unseren Teil dazu beitragen, dass unser gemeinsamer Welterbetitel hinaus in die Welt strahlt.“ Großes Potenzial dafür tragen die Welterbe-Besucherzentren in sich. „Diese Chance wollen und müssen wir nutzen – am besten gemeinsam!“ So lasse sich unser Welterbe für Bürger der Region wie auch Touristen aus aller Welt noch erlebbarer und greifbarer gestalten.

In der Galerie wird es darüber hinaus Infos rund um die Montanregion geben und erste Ideen für die Gestaltung der Ausstellung im Welterbe-Besucherzentrum werden verraten. Ein vielfältiges Programm rundet das Angebot ab.

Programm Pop-Up-Galerie 2. bis 11. Juni

Pop-Up-Galerie

Ort: Burgstraße 38
Öffnungszeiten: 2. bis 11. Juni 2022
täglich von 11 bis 18 Uhr
sowie zu Abendveranstaltungen

Eintritt frei.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Stadtverwaltung Freiberg

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Google Datenschutzinformation