Corona in Freiberg - aktuelle Informationen

hier

zurück zur Anliegensuche

Rundfunkbeitrag Befreiung / Ermäßigung beantragen

Allgemeine Informationen

Wer staatliche Sozialleistungen bezieht, kann sich auf Antrag vom Rundfunkbeitrag befreien lassen oder Ermäßigungen erhalten.

Das Gleiche gilt für taubblinde Menschen und Empfänger von Blindenhilfe. Unter Vorlage eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "RF" können Sie eine Ermäßigung beantragen.

Kontakt und Öffnungszeiten

Amt für Bildung, Jugend und Soziales

Leiterin des Amtes für Bildung, Jugend und Soziales: Frau Franziska Loose

Besucheradresse
Obermarkt 24
09599 Freiberg

Öffnungszeiten

Di

09:00 - 12:00

13:00 - 18:00

Do

09:00 - 12:00

13:00 - 16:00

Fr

09:00 - 12:00

Parkplatz

Hinter dem Rathaus sind Stellplätze für Fahrzeuge mit Behindertenparkausweis vorhanden.

Barrierefreie Nutzung

Eingangsbereich: über Rathauseingang Burgstraße
Toiletten: vorhanden
Aufzüge: vorhanden

Verfahrensablauf

Das Formular kann online ausgefüllt werden. Am Ende des Eingabeprozesses muss es ausgedruckt und unterschrieben werden. Gemeinsam mit den erforderlichen Nachweisen ist es über den Postweg an den Beitragsservice zu schicken.

Auf der Internetseite rundfunkbeitrag.de wird ein barrierefreier Zugang zum Antrag mit nützlichen Eingabehilfen angeboten.

Notwendigkeiten

Für eine Befreiung der Rundfunkbeitragspflicht ist der Erhalt einer sozialen Leistung erforderlich, z. B. Empfänger von Arbeitslosengeld II (außer Wohngeld). Eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag kann als besonderer Härtefall auch beantragen, wer keine Sozialleistungen erhält, weil die Einkünfte die jeweilige Bedarfsgrenze um weniger als 17,50 Euro überschreiten. Der Ablehnungsbescheid des Sozialleistungsträgers bei geringfügiger Überschreitung der Einkommensgrenze ist dabei vorzulegen.

  • Rundfunkbeitragsstaatsvertrag vom 21. Dezember 2011 (SächsGVBl. S. 640), der zuletzt durch Artikel 2 des Staatsvertrages vom 18. Dezember 2017 (SächsGVBl. 2018 S. 159) geändert worden ist


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen