Corona in Freiberg - aktuelle Informationen

hier

Partnerstädte

Städtepartnerschaften

Die Stadt Freiberg ist mit 8 Städten durch einen Partnerschaftsvertrag verbunden. Darüber hinaus pflegt die Stadt Freiberg mit weiteren Städten und Gemeinden eine freundschaftliche Zusammenarbeit. Der Freiberger Stadtrates hatte in seiner Sitzung vom 05.04.2001 einen Beschluss zur Bildung von Partnerschaftskomitees gefasst. Die Freiberger Partnerschaftskomitees müssen zum Bergstadtfest in jedem Jahr ihre Bewährungsprobe bestehen, haben sie doch an diesen Tagen Delegationen aus allen Freiberger Partnerstädten zu Gast.




Internationale Beziehungen – Freiberg als weltoffene Stadt

Freiberg präsentiert sich als weltoffene Stadt. Garant dafür ist die freundliche Aufnahme der Gäste, Studenten und Menschen, die zukünftig in Freiberg leben möchten. Es ist auch die direkte Einbeziehung vieler Bürger in die städtepartnerschaftlichen Beziehungen, die internationalen Kooperation der TU Bergakademie Freiberg und anderer Forschungseinrichtungen sowie die weltweiten Kontakte Freiberger Unternehmen.

Mit dem Silberfund und dem großen Berggeschrei kamen schon im 12. Jahrhundert viele Bergleute nach Freiberg. Der Bergbau und die älteste bergbautechnische Hochschule der Welt zogen über viele Jahrhunderte Menschen in die Silberstadt. 

Der erste Schwarzafrikaner, der sich an der Bergakadmie 1847 einschrieb, war Aquasie Boachie, der den Freibergern als "Prinz von Ashanti" lange in Erinnerung blieb. Er darf zugleich als schönes Beispiel für die enge Verbundenheit gelten, die nicht nur die Freiberger selbst, sondern auch ihre Gäste für diese Stadt hegen. Als er 1849 Freiberg verließ soll er den vielen Freunden in der alten Bergstadt ein Bildnis mit der folgenden Widmung verehrt haben: „Die Freundschaft ist unabhängig vom Alter, Stand, Entfernung, Volk, Religion und Verhältnissen, sie verbindet den kalten Norden mit dem glühenden Süden, ohne sie wäre diese Erde eine Wüstenei."

Damals wie heute prägen vielfältige internationale Beziehungen und Kooperationsvereinbahrungen sowie ein intensiver geistiger und kultureller Austausch das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in der Universitätsstadt Freiberg. 

Unzählige Bürgerinnen und Bürger hatten Gelegenheit, Menschen aus und in verschiedenen Partnerstädten kennen zu lernen. Der gegenseitige Besuch von Veranstaltungen, die Teilnahme an vielfältigen sportlichen Begegnungen, der Austausch „Gleichgesinnter“ über vorhandene Vereinsstrukturen, die gemeinsame Unterstützung humanitärer Hilfsaktionen, das Knüpfen geschäftlicher Kontakte und nicht zuletzt das Schließen von Freundschaften sind Bausteine für mehr Toleranz und einem friedlichen Zusammenleben der Menschen in Europa und weltweit.


Mittelsachsen – Freiberg mittendrin

Der Verwaltungssitz des Landkreises Mittelsachsen befindet sich in Freiberg. Für Bürger der 53 mittelsächsischen Kommunen, davon 21 Städte, ist er Ansprechpartner u.a. für KfZ-Zulassungen oder Kindergeldanträge und betreibt das Jobcenter Mittelsachsen.

zum Landkreis

Herz aus Silber – Imagefilm

Zukunft aus Tradition: Silberstadt, Universitätsstadt, Wirtschaftstandort, Lebensmittelpunkt - werfen Sie einen Blick in den Imagefilm der Silberstadt Freiberg.

ansehen